TURNIERSAISON 2019/20

Durchweg positive Leistungen unserer Jungs bei Kreisvorrangliste

January 18, 2020

Für einige unserer Jungen startete des Wettkampfjahr mit den Kreisvorranglistenspielen mit dem Ziel, sich für die nächste Turnierstufe zu qualifizieren.

Bei den Jungen 18 ließen Jan, Nils und Pepe keinen Zweifel daran, dass sie sich qualifizieren werden. Alle drei gewannen ungeschlagen ihre 5er-Gruppen. Nils und Pepe mussten jeweils einmal in den Entscheidungssatz, behielten aber die Oberhand.

Bei den Jungen 15 schaffte Tim (Bild) ebenfalls den Sprung zur Kreisendrangliste. Mit seiner 3:1-Bilanz bei 11:6 Sätzen war er spiel- und satzgleich mit dem Gruppensieger und landete nur aufgrund der schlechteren Balldifferenz auf Rang 2.

Die Jungen 13 Konkurrenz lief leider nicht ganz so erfolgreich. Für Marvin und Felix war es jeweils die erste Ranglisten und sie mussten noch Lehrgeld bezahlen. Beide konnten leider kein Spiel gewinnen und müssen nun versuchen, im Herbst bei den Kreismeisterschaften wieder anzugreifen.

Zu guter letzt ging Leon bei den Jungen 11 an den Start. In seiner Gruppe gab es eine hohe Leistungsdichte was sich daran zeigte, dass er außer gegen den unangefochtenen Gruppensieger gegen jeden Gegner mindestens einen Satz gewinnen konnte. Leider reichte es aber nur zu einem Sieg und Rang 4.

Sophie gewinnt mit HTTV-Auswahl DTTB-Talent-Cup

January 14, 2020

Aufgrund ihrer hervorragenden Entwicklung im letzten halben Jahr wurde Sophie von den Landestrainern des HTTV in die Auswahlmannschaft der Mädchen U12 berufen, um sich gemeinsam mit ihren drei Mannschaftskameradinnen in Nassau mit den übrigen Landesverbänden zu messen.

Sophie, als Jüngste das Kücken der Mannschaft, kam in den Gruppenspielen zweimal zum Einsatz und konnte sogar ein Spiel gewinnen. Ihre Mannschaft starte mit einer Niederlage gegen das Saarland, doch steigert sich dann und blieb im weiteren Turnierverlauf ohne Niederlage, so dass schließlich die Freude über den Turniersieg groß war.

Für Sophie sicher ein tolle Erfahrung und Ansporn, auch im nächsten Jahr wieder dabei zu sein.

 

Hier könnt ihr den ausführlichen Bericht des HTTV bzw. des DTTB lesen.

Hannah und Sophie sind Hessenmeisterinnen im Einzel und Doppel 2019 – Wahnsinn! Tiziana und Pepe ebenfalls doppelte Medaillengewinner.

December 21, 2019

Mit Superlativen sollte man bekanntlich vorsorglich sein, aber dieses Hessischen Meisterschaften toppen einfach alles bislang dagewesene in der TTF-Historie: Mit Hannah (Mädchen 15) und Sophie (Mädchen 11) sichten sich gleich zwei TTFlerinnen Hessenmeistertitel im Einzel und Doppel. Sowie gewann zusätzlich auch noch Gold im Doppel der Mädchen 13. Doch damit nicht genug: Auch Tiziana (Mädchen 15) und Pepe (Jungen 11) konnten im Einzel Bronzemedaillen gewinnen und waren ebenfalls im Doppel – Tiziana gewann zusammen mit Mia Silber, Pepe mit Rode (TuS Hornau) Bronze – erfolgreich. Mit insgesamt 5 Gold-, 2 Silber- und 3x Bronzemedaillen waren wir der erfolgreichste Verein ganz Hessens… da müssen Superlativen einfach gestattet sein. 

Bei den Mädchen 18 im mittelhessischen Neuhof bei Fulda waren zunächst Hannah und Sophie am Start, konnten dort aber die Vorrunde nicht überstehen. Doch dieser Auftakt war zum Erfahrungssammeln genau richtig, wie sich noch herausstellen sollte. Denn die Mädchen 13 liefen für Sophie direkt schon besser. Sie überstand die Gruppe mit 2:1-Siegen als 2., hatten dann aber das Pech, im Achtelfinale direkt der Topgesetzten zugelost zu werden. Das Spiel ging 0:3 verloren, dennoch wurde Sophie damit gute 9. Im Doppel wiederum gelang ihr erster Titelgewinn: Gemeinsam mit Cotruta (TTC Biebrich) meisterte sie die ersten beiden KO-Runde ungefährdet. Halbfinale und Finale waren mit 3:2 dann jeweils nichts für schwache Nerven, doch schlussendlich stand der überraschende Gewinn der Goldmedaille. 

Pepe konnte bei den Jungen 13 die KO-Runde erreichen, da er ebenfalls mit 2:1 seine Gruppe abschloss. Auch wenn dann Endstation war, durfte er absolut zufrieden sein mit dem Erreichten.

Am folgenden Wochenende in Bad Homburg waren die Mädchen 15 dann ein einziger Triumphzug für Hannah, Tiziana und Mia. Alle drei gewannen mit 3:0-Spielen ihre Gruppen. Was man bei Hannah und Tiziana als jeweils Topgesetzte noch hatte erwarten dürfen, war bei Mia alles andere als selbstverständlich. Sie schlug die deutlich favorisierte Stelting (TTC Salmünster) mit 3:0. Sophie kam zwar nicht raus aus ihrer Gruppe, aber ihr 3:1-Sieg gegen die Hess. Meisterin der Mädchen 13 war ein toller Achtungserfolg. 

In den Achtelfinals gewannen Mia und Tiziana mit jeweils 3:1 souverän, Hannah erkämpfte sich einen 5-Satz-Sieg gegen Stelting. Mias Viertelfinale war nichts für schwache Nerven. Sie bot der Nummer 2 der Setzliste Jaschin (TTC Salmünster) ein großartiges Match, was leider äußerst unglücklich mit 2:3 verloren ging. Hannah siegte recht ungefährdet 3:1 gegen Kempa (TTC Offheim). Die größte Überraschung schaffte Tiziana, als sie die Regionalligaspielerin Shen (TTC Staffel) mit 3:1 bezwingen konnte.

Im Halbfinale kam es zum Vereinsduell zwischen Hannah und Tiziana, das im Entscheidungssatz an Hannah ging. Ihr Finale gegen Jaschin war nichts für schwache Nerven: einen 0:1-Rückstand drehte sie in ein 2:1, bevor sie den vierte Satz wieder knapp verlor. Im 5. behielt sie dann mit 11:9 die Oberhand und darf sich nun Hessenmeisterin nennen. Doch damit nicht genug: Sie qualifizierte sich damit auch für die Deutschen Einzelmeisterschaften.

Im Doppel spielten sich Hannah (zusammen mit Shen) sowie Mia/Tiziana jeweils ungefährdet bis ins Endspiel vor und machten es so zu einem Oberzeuzheimer Endspiel. Mia/Tiziana legten los wie die Feuerwehr und lagen schnell mit 2:0 in Front. Nach verlorenem 3. Satz hatten sie dann im 4. insgesamt vier Matchbälle, die jedoch alle ungenutzt blieben. Davon waren Hannah und ihre Partnerin beflügelt und ließen sich im 5. Satz den Sieg nicht mehr nehmen.

Parallel zu den großartig aufspielenden Mädchen spielte auch Jan ein sehr starkes Turnier. Bereits seine 2:1-Bilanz in der Gruppe kam recht unverhofft, doch damit sollte noch nicht Schluss sein. In der 1. KO-Runde wartete mit Küllmer (GSV Eint. Baunatal) der Drittplatzierte der Jungen 13 der Vorwoche. Doch davon ließ sich Jan nicht beeindrucken, zeigte sein bestes Tischtennis und gewann völlig verdient mit 3:1. Auch wenn im Achtelfinale dann Schluss war, konnte er mit diesem Ergebnis absolut zufrieden sein.

Den Abschluss bildeten dann zwei Tage vor Weihnachten die Jungen/Mädchen 11. Sophie ging bei den Mädels an Position 1 gesetzt ins Rennen und wurde ihrer Favoritenrolle voll auf gerecht. Sie erlaubte sich im gesamten Turnier nur einen einzigen Satzverlust (im Achtelfinale 3:1 gegen Khan (TV Dreieichenhain)), sogar das Finale gegen ihre Doppelpartnerin Aeberhardt (TSV Heuchelheim) war eine deutliche Angelegenheit (3:0). Der Sieg im Doppel überrascht dann auch wenig, wenn die beiden Einzelfinalistinnen gemeinsam antreten. Das Finale gegen zwei Mädchen vom SC Niestetal endetet mit 3:0. Damit sicherte Sophie sich ihrer dritte Goldmedaille dieser Hessischen Meisterschaften und machte sich zur erfolgreichsten Akteurin.

Pepe hatte bei den Jungen ebenfalls Ambitionen, in die Medaillenränge verzustoßen, was ihm gleich zweimal gelang. 3:0-Spiele in der Gruppe ohne Satzverlust bedeuteten zunächst den souveränen Einzug in die KO-Runde. Dort war das Achtelfinale ebenfalls keine echte Hürde, die dann aber im Viertelfinale wartete. Gegen Wick (TG Langenselbold) musste er einen 0:1-Rückstand überwinden, was ihm Dank zwei knapp gewonnener Sätze auch gelang. Im 4. spielte Pepe dann frei auf und sicherte sich so sein Halbfinalticket. Dort war dann Hans (SG Marbach) beim 0:3 zu stark.

Im Doppel an der Seite von Rode (TuS Hornau) drang er ebenfalls bis in die Vorschlussrunde ein. Im Halbfinale fanden beide jedoch nie richtig zu ihrem Spiel und unterlagen in der Folge mit 1:3. Zweimal Bronze und die Gewissheit, zu den stärksten Jungs in Hessen zu gehören, tröste die Enttäuschung schnell.

 

Zum Abschluss wollen wir allen Betreuer*innen herzlich danken, denn ohne diese intensive Unterstützung wären die Erfolge sicherlich nicht möglich gewesen.

 

Hier könnt ihr die Ergebnisse im Detail nachlesen:

Altersklasse 18+13

Altersklasse 15+11

Hannah gewinnt zweimal Silber bei den Bezirksmeisterschaften – Mia mit Bronze dekoriert

November 02, 2019

Die diesjährigen Bezirksmeisterschaften des Nachwuchses fanden in Ehringshausen statt. Mit 16 Teilnehmer*innen stellten wir wieder einmal eines der größten Aufgebote im Bezirk. Hannah konnte sich gleich zwei silberne Einzelmedaillen sichern und Mia freute sich mit Rang 3 ebenfalls über einen Platz auf dem Podest. Hinzu kamen Titel im Doppel für Pepe zusammen mit C. Montimurro (TTC Elz) bei den Jungen 13 sowie für Hannah/Tabea (Mädchen 18) und Hannah/Sophie (Mädchen 15).

Besonders erfreulich sind die insgesamt zehn Qualifikationen zu den Hessischen Meisterschaften. Dieser Erfolg ist nicht zuletzt der umfangreichen Betreuung zu verdanken, die bei den BEM immer besonders umfangreich aufgrund der Einzel und Doppel Konkurrenzen ausfallen – vielen Dank an Nadine, Jacqueline, Elke, Lukas, Kevin, Alex, Kurt, Thomas, Dr. Alexander Krießbach und Sebastian.

Bei den Jungen 18 hatten Jan und Leo einen schweren Stand. Leo erwischte eine „Todesgruppe“, in der er zwar zweimal nur 2:3 verlor, ingesamt aber ohne Sieg blieb. Auch Jan konnte in dieser Altersklasse „nur“ Erfahrung sammeln – wie wertvoll dies jedoch sein kann, bewies er sich selbst am zweiten Turniertag. Denn bei den Jungen 15 schlug er erstmals Larscheid (TV Eschborn), der später das gesamte Turnier gewann, und gewann so seine Gruppe. Im Achtelfinale schaffte bezwang er Friedel (TTC Königstein), ehe im Viertelfinale dann leider Endstation wat. Dennoch darf sich Jan auf die Hessischen Meisterschaften (HEM) kurz vor Weihnachten freuen.

Gleiches gilt für Pepe, der bei den Jungen 11 schon für die HEM vornominiert war und sich nun auch noch einen Startplatz bei den Jungen 13 erkämpfte. Seine Gruppe gewann er souverän und auch im Achtelfinale war er ungefährdet. Im Viertelfinale hatte er gegen Pertlwieser (Neuenhainer TTV), gegen den er zuvor noch nie hatte gewinnen können, den Sieg auf dem Schläger, doch in der Verlängerung des 5. Satzes unterlag er leider knapp. Dafür krönte er sich an der Seite von C. Montimurro (TTC Elz) zum Bezirksmeister im Doppel.

Nicht so gut lief es für Nils und Pepe bei den Jungen 15. Dort gewannen beide leider nur ein Gruppensieg, was nicht für den Sprung in die KO-Runde reichte.

Fast schon traditionell drücken unsere Mädchen den weiblichen Altersklassen ihren Stempel auf – und das, obwohl mit Sophie (Mädchen 11+13) sowie Tiziana (Mädchen 15) Medaillenkandidaten frei gestellt waren.

Allen voran Hannah wusste mit zwei Finalteilnahmen (Mädchen 15+18) voll zu überzeugen. Bis zu den Finals war sie jeweils ungeschlagen geblieben, musste dann aber zweimal Cotruta (TTC Biebrich) zum Sieg gratulieren. Dafür war ihr im Viertelfinale das Kunststück gelungen, die Staffler Regionalligaspielerin Shen zu bezwingen. Das gleich Kunststück hatte zuvor Tabea in ihrer Gruppe geschafft und so völlig überrascht Setzposition 1 eingenommen. In einem hart umkämpften Match verlor sie dann leider im Viertelfinale gegen die spätere Siegerin im Viertelfinale. Für Tiziana, Sophie und Mia lief es leider nicht so gut, sie schafften den Sprung in die Hauptrunde nicht.

Mia und Sophie gelang dies dafür tags drauf bei den Mädchen 15 – zu allem Überfluss mussten sie dann aber gegeneinander antreten. Mia behielt hier die Oberhand und hatte damit Bronze sicher. Im Halbfinale unterlag sie dann Hannah, die wie erwähnt erst im Finale gestoppt wurde.

Talina (Mädchen 13) und Leonie (Mädchen 11) mussten in ihren Gruppen leider die Stärke ihrer Gegnerinnen anerkennen und verpassten jeweils den Sprung ins Hauptfeld.

Auch im Doppel gab es schöne Erfolg zu feiern. Das Endspiel der Mädchen 18 war eine reine Oberzeuzheimer Angelegenheit, die Tabea/Hannah mit 3:1 gegen Mia/Tiziana für sich entschieden. Auch bei den Mädchen 15 standen gleich drei Oberzeuzheimerinnen im Finale. Die Schwestern Hannah/Sophie siegten gegen Mia mit ihrer Partnerin Cotruta. Talina wurde bei den Mädchen 13 zusammen mit L. Schmidt (TTC Merkenbach) dritte.

 

Jungen 18

Leo, Jan in der Gruppe ausgeschieden.

 

Jungen 15

5. Jan (Qualifiziert für die HEM)

Nils, Pepe in der Gruppe ausgeschieden.

 

Jungen 13

5. Pepe (Qualifiziert für die HEM)

1. Pepe/Montimurro, C. (TTC Elz)

 

Mädchen 18

2. Hannah  (Qualifiziert für die HEM)

5. Tabea

Tiziana, Mia, Sophie in der Gruppe ausgeschieden.

1. Hannah/Tabea

2. Mia/Tiziana

 

Mädchen 15

2. Hannah  (Qualifiziert für die HEM)

3. Mia (Qualifiziert für die HEM)

5. Sophie

1. Hannah/Sophie

2. Mia / Cotruta (TTC Biebrich)

 

Mädchen 13

Talina in der Gruppe ausgeschieden.

3. Talina / Schmidt, L. (TTC Merkenbach)

 

Mädchen 11

Leonie in der Gruppe ausgeschieden.

Tiziana wird ungeschlagen Bezirksmeisterin der Damen B, Tabea holt Silbermedaille, Hannah Bronze

October 13, 2019

Bei den Bezirkseinzelmeisterschaften der Erwachsenen gingen auch in diesem Jahr wieder einige TTFler an den Start. Besonders erfolgreich waren dabei Tiziana und Tabea in der Damen B Konkurrenz, der sie ihren Stempel aufdrückten. Tiziana marschierte ungeschlagen durch’s Turnier bis ins Endspiel und zeigte sich dabei sehr souverän. Eine deutlich schweren Weg dorthin hatte Tabea, den sich sich selbst „eingebrockt“ hatte durch eine Niederlage in der Gruppe. Dadurch traf sie im Viertelfinale auf die an Position 1 gesetzte Englisch (DJK Hattersheim), die sie mit 3:1 bezwingen konnte. Im Halbifnale gegen Kempa (TTC Offheim) stand sie beim 0:2 schon mit dem Rücken zur Wand, drehte dann aber das Spiel zum 3:2 Sieg.

Das Endspiel war dann ein Duell auf Augenhöhe, bei dem Tabea zweimal in Führung ging, Tiziana gelang jedoch jeweils der Ausgleich. Im Entscheidungssatz hatte sie dann mit 11:8 das glücklichere Ende für sich.

Auch im Doppel glückten den beiden der Einzug ins Finale, wo sie jedoch in der Deutlichkeit etwas überraschend mit 0:3 unterlagen.

Tags drauf starteten beide dann bei den Damen A, was jedoch weniger erfolgreich verlief, denn Tiziana erwischte einen rabenschwarzen Tag und blieb ohne Einzelsieg, Tabea konnte nur einmal gewinnen. Auch für Claudia war in der Gruppe Endstation, mit 1:2 Spielen belegte sie Rang 3. Besser machte es Hannah, die in ihrer Vorrundengruppe Zweite wurde und somit den Sprung ins Halbfinale schaffte. Dort musste sie der Stärke von A. Beck (DJK Lahr) Tribut zollen und sich mit Bronze zufrieden geben.

Im Doppel wurden Tabea/Tiziana 3., Claudia/Hannah erreichten das Finale, was sie jedoch mit 0:3 verloren.

 

Als einziger männlicher Vertreter versuchte Thomas sein Glück bei den Herren A. Doch er knüpfte leider nahtlos an die Leistung von Töchterchen Tiziana an. Auch ihm gelang kein Sieg, so dass bereits in der Gruppenphase das frühe Aus zu Buche stand.

 

Hier findet ihr die detaillierten Ergebnisse.

1 / 2

Please reload

© 2018 by TTF Oberzeuzheim. | Impressum

Website-Besucher seit 10.01.2017

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now