TTFOberzeuzheim_Vereinsmeisterschaften_01.JPG

Tabea Ibel und Marvin Lippitz heißen die neuen Vereinsmeister der TTF Oberzeuzheim

Kurz vor Jahresende suchten die TTF Oberzeuzheim noch die neuen Vereinsmeister im Nachwuchs. Nachdem alle Corona-Maßnahmen sorgfältig geprüft und eingehalten wurden, konnte es in zwei Altersklassen losgehen.

 

Bei den Jungen & Mädchen U13 gingen acht Spieler:innen an den Start. In Gruppe A setzten sich Marvin Lippitz und Marie Lehr an die Spitze, Gruppe B gewann Emil Meuser vor Leon Lehr. Die Halbfinals waren recht eindeutige Angelegenheiten: Marvin bezwang Leon mit 3:0, Emil besiegte Marie mit dem gleichen Ergebnis. Nach einem spannenden Finale konnte Marvin sich die Goldmedaille sichern. Auch die weiteren Plätze wurden ausgespielt, so dass alle Kinder möglichst viele Spiel machen konnten. Rang 5 ging an Felix Holz, Sechster wurde Samy Räderscheidt vor Malte Lehr und Mia Bausch.

 

In der U18 Klasse, die ebenfalls gemischt gespielt wurde und in der zwölf Nachwuchs-TTFler starteten, setzen sich in den Vorrundengruppen zumeist die Favoriten durch. Im Viertelfinale kam es zum Geschwisterduell zwischen Mia und Pepe Meteling, welches Pepe erstmals für sich entscheiden konnte (3:0). Im zweiten Spiel dieser Runde setzte sich Tiziana Schuh mit 3:1 gegen Nils Stahl durch.

Beide Halbfinalspiele waren an Spannung kaum zu überbieten. Pepe legte gegen Jan Burghardt los „wie die Feuerwehr“ und führte schnell mit 1:0 und 8:6, ehe das Spiel zu Gunsten von Jan kippte (3:1). Noch enger war es zwischen Tiziana und Tabea Ibel. Über die volle Distanz ging es hin und her, ehe Tabea schließlich knapp die Oberhand behielt.

Das Finale wiederum wurde dann zur überraschend klaren Angelegenheit für Tabea: 3:0 Sieg, auch wenn alle Sätze knapp waren. Damit ist Tabea neue Vereinsmeisterin.

Auch bei den Älteren wurden alle Plätze ausgespielt. Den Vergleich zwischen Mia und Nils um Platz 5 ging an Nils mit 3:1. Clarissa Lippitz setze sich nach zwei Siegen in der KO-Runde um die Plätze 7-12 durch und wurde somit Siebte vor Philipp Meuser. Auf Rang 9 kam Tim Gerhardt, gefolgt von Luca Heun, den er knapp mit 3:2 bezwungen hatte. Auch das Spiel um die Plätze 11/12 ging noch einmal über die volle Distanz. Es setzte sich Talina Schuh gegen Alyson Gisik durch.

 

Damit endete das sportliche TT-Jahr für unsere Nachwuchsspieler:innen und alle hoffen, dass wir im Januar der Pandemie trotzen und weiter spielen dürfen.