image0.jpeg
SAISON 2021/22 – 1. KREISKLASSE

TTC Eisenbach IV  -  Herren IV  7:9

Ein echter TT-Fight mit dem glücklicheren Ende für unser Team. Dabei war man denkbar schlecht in die Partie gekommen und nach dem Verlust von zwei Doppeln (Gegenpunkt durch Czech/Lanzel) und der Niederlage von Gerhard Giebeler schnell mit 1:3 ins Hintertreffen geraten. Youngster Pepe Meteling verkürzte danach zwar problemlos auf 2:3, jedoch zog der Gastgeber anschließend scheinbar vorentscheidend auf 6:2 davon. Jetzt ging ein Ruck durchs gesamte Team und nacheinander gingen Ulf Klein, Pepe Meteling mit seinem zweiten Sieg, Gerhard Giebeler und Klaus Wagenbach als klare Sieger von Tisch, sodass der 6:6 Ausgleich geschafft war. Als danach Waldemar Czech in einem umkämpften Match nach fünf Sätzen als Sieger feststand war die erstmalige Führung erreicht. Lange Gesichter beim Gegner! Zwar schaffte anschließend Eisenbach nochmals den Ausgleich, aber weder Klaus Lanzel im letzten Einzel noch Giebeler/Meteling im Schlussdoppel ließen sich danach beirren sorgten für einen knappen aber verdienten 9:7 Sieg.

TSG Aulenhausen  -  Herren IV  9:0 kampflos

Durch krankheitsbedingte Ausfälle standen vier Stunden vor Spielbeginn nur noch vier gesunde Spieler zur Verfügung. Die ärgerliche, aber alternativlose Konsequenz konnte daher nur die Spielabsage sein. Sehr schade!

Herren IV  -  TSV Hofen-Eschenau II  9:5

Eine harte Nuss hatte die Vierte zu knacken, bevor der Sieg in trockenen Tüchern war. Dabei profitierte man zunächst von einer 2:1 Doppelbilanz dank Czech/Heep und Giebeler/Launhardt,  die Gerhard Giebeler mit einem glücklichen Fünfsatzsieg zum 3:1 ausbaute. Der Gast antwortete direkt mit zwei Einzelsiegen und dem 3:3 Zwischenstand. Waldemar Czech und Ulf Klein, die beide bislang eine ganz starke Saison spielen, schafften mit glatten Siegen die 5:3 Führung. Nach unglücklicher 2:3 Niederlage von M. Heep, kam Hofen-Eschenau bedrohlich auf 4:5 wieder heran. Jetzt kam es auf die Spitze an, die durch Gerhard Giebeler und Klaus Wagenbach keine Schwäche zeigte und die eigenen Farben mit 7:4 in Front brachten. Die gegnerische Moral war gebrochen. Zwar schaffte der Gast noch das 5:7, aber die blendend aufgelegten Waldemar Czech und Ulf Klein hatten danach wenig Mühe den Sack zuzumachen.

Herren IV  - TuS Schupbach 9:0 kampflos

Nur wenige Stunden vor Spielbeginn sagte der Tabellenletzte die Partie infolge Personalproblemen ab.

TTC Bad Camberg II  -  Herren IV  9:7

Wenngleich man ohne Knoche, Czech und Heep auskommen musste, verkaufte sich das Team bis zum letzten Ballwechsel mehr als teuer und hätte eigentlich einen Punkt verdient gehabt. Da man aber insgesamt dreimal im Entscheidungssatz das Nachsehen hatte (insbesondere im Schlussdoppel), stand man nach 3 ½ Stunden Spielzeit mit leeren Händen da. Nach 2:2 Zwischenstand (Gegenpunkte durch Giebeler/Launhardt und Klaus Wagenbach) zogen die Kurstädter auf 5:2 davon. Klaus Lanzel verkürzte auf 3:5, während Guido Lippitz ein unglückliches 10:12 im fünften Satz quittieren und damit das 3:6 hinnehmen musste. Den erneuten Anschluss schaffte dann Gerhard Giebeler zum 4:6, dem der Gastgeber das scheinbar vorentscheidende 4:8 folgen ließ.  Auch hier profitierten die Camberger von einer Fünfsatzniederlage Thomas Launhardts. Dennoch war die Moral unseres Teams nicht gebrochen! Zunächst beherrschte Ulf Klein in der Mitte sein Pendant mit 3:1 und anschließend ließen im hinteren Paarkreuz Guido Lippitz und Klaus Lanzel mit sehenswerten Leistungen ihren Gegnern (jeweils 3:0) keine Chance. Zwischenstand: 7:8. Leider fehlte dann im Schlussdoppel Giebeler/Launhardt, trotz starkem Auftritt, das nötige Quäntchen Glück. 7:12 hieß es am Ende im fünften Satz, was gleichbedeutend mit der 7:9 Niederlage war. Sehr schade!

TuS Weinbach II  -  Herren IV  8:8

Insgesamt ein gerechtes Remis gegen einen Gegner, der zwar bis dato ohne Punkt war, aber gegen unser Team personell gestärkt antrat und dadurch eine harte Nuss darstellte. Nach 2:2 Doppelausbeute dank Knoche/Wagenbach und Czech/Heep, war es danach Christian Knoche, der die gegnerische Materialspielerin entzauberte und für das 3:1 sorgte. Nachdem der Gastgeber zum 3:3 ausgleichen konnte, sorgten Klaus Wagenbach, Waldemar Czech und Michael Heep für die etwas glückliche 6:3 Führung, die durch zwei Fünfsatzsiegen begünstigt war. Nach Niederlage von Gerhard Giebeler an der Spitze und dem 4:6 Anschluss besorgte Christian Knoche mit seinem zweiten Einzelsieg (3:0) für die 7:4 Führung. Erneut kam Weinbach durch zwei Siege auf 6:7 heran, was Waldemar Czech postwendend mit dem 8:6 beantwortete. Da jedoch der Gastgeber im letzten Einzel und im Schlussdoppel die bessere Strategie fand, musste sich die Vierte mit dem Remis begnügen. Fazit: ein gerechtes Remis, was bei drei Fünfsatzerfolge auch leicht eine Niederlage hätte werden können.

Herren IV  -  TuS Dehrn III 9:2

Mit einer ganz starken Vorstellung schickte unsere Vierte die „Dehrner Raben“ bereits nach weniger als zwei Stunden Spielzeit nach Hause. Garant war die überragend Spitze mit Pepe Meteling, der Gerhard Giebeler vertrat, und Christian Knoche, die beide ungeschlagen blieben und so für vier Zähler verantwortlich waren. Zuvor war man überraschend durch drei Doppelerfolge (Giebeler/Meteling, Knoche/Launhardt und Czech/Klein) mit 3:0 in Führung gegangen. Den Erfolg komplettierten Waldemar Czech und Ulf Klein, die keinen Zweifel am Erfolg aufkommen ließen.

 

TTC Offheim V  -  Herren IV  9:2

Ohne Knoche, Wagenbach und Klein stand unser Team gegen die starken Gastgeber von Beginn an auf verlorenem Posten. Nach 0:3 Doppelausbeute und der unglückliche Fünfsatzniederlage von Thomas Launhardt lag man schnell mit 0:4 im Hintertreffen. Als dann auch noch Gerhard Giebeler gegen die gegnerische Nr. 2 scheitert drohte beim 0:5 das Schlimmste. Aber auf Ersatzfrau Jacqueline Gläser war Verlass. Sie sorgte mit einer starken Vorstellung für das 1:5, dass der Gastgeber aber direkt mit dem 7:1 beantwortete. Guido Lippitz, der vor dem Abgrund stand, schaffte im fünften Satz noch die Wende und holte so den verdienten zweiten Gegenpunkt. Der Rest war Schweigen …..

Herren IV  -  SV Odersbach  9:6

Ein hartes Stück Arbeit hatte die Vierte zum Saisonauftakt gegen die Weilburger Gäste zu verrichten bis der Sieg in trockenen Tüchern war. Die Gäste, die nicht in Bestbesetzung antreten konnten, zeigten bereits in den Doppeln, dass sie keine Punkte verschenken wollten und gingen nach zwei Fünfsatzerfolgen mit 2:1 in Führung (Gegenpunkt durch Giebeler/Launhardt). In den nachfolgenden Einzeln waren es dann jedoch Gerhard Giebeler, Christian Knoche und Klaus Wagenbach, die das eigene Team auf 4:2 in Front brachten. Der Gast verkürzte zwar auf 3:4, musste anschließend im hinteren Paarkreuz allerdings durch Waldemar Czech und Ulf Klein das 6:3 hinnehmen. Erneut gaben sich die Gäste nicht auf und verkürzten nach zwei Niederlagen von Gerhard und Christian auf 5:6. Klaus Wagenbach mit seinem zweiten Einzelerfolg hielt Odersbach auf Distanz und nach dem erneuten Anschluss zum 6:7 machten dann Waldemar und Ulf im hinteren Paarkreuz zum 9:6 den Sack zu. Dabei musste Ulf durch ein tiefes Tal gehen, bevor der Sieg Realität war.