IMG_8634.JPG
SAISON 2018/19 – 1. KREISKLASSE

Herren IV  -  TuS Löhnberg II  3:9

Mit einer zu deutlichen Niederlage schloss auch die Vierte die Saison ab und darf als Tabellenneunter auch in der neuen Saison in der 1. Kreisklasse aufschlagen. Keimte nach 2:1 Doppelausbeute dank Heep/Giebeler und Gemeinder/Wagenbach noch Hoffnung auf, so wurde diese nach achte Niederlagen in Serie jäh zerstört. Einzig Klaus Wagenbach setzte sich mit einem überzeugenden 3:0 zur Wehr und sorgte so für den Endstand. Ganz nah an weiteren Siegen war noch Gerhard Giebeler, der jedoch gleich zweimal im Entscheidungssatz das Nachsehen hatte. Insgesamt eine Saison, die gezeigt hat, dass man sich erheblich steigern muss, will man in dieser Klasse mit dem Abstieg einmal nichts zu tun haben.

Herren IV  -  TTC Dorchheim/Hangenmeiligen III  8:8

Mit einem leistungsgerechten Unentschieden trennte man sich im Nachbarschaftsduell nach gut drei Stunden Spielzeit von den Gästen. Garant für den Punktgewinn war Waldemar Czech, der einen bärenstarken Tag erwischt hatte und insgesamt viermal als Sieger den Tisch verließ. Darunter zwei Doppelsiege an der Seite von Gerhard Giebeler. Für die weiteren Zähler sorgten Teamchef Michael Heep mit zwei Einzelsiegen, Klaus Gemeinder und Gerhard Giebeler. An weiteren Siegen hatten Bernd Hering und Klaus Gemeinder bei unglücklichen 2:3 Niederlagen geschnuppert, was ein noch besseres Abschneiden verhinderte.

Herren IV  -  TTC Eisenbach III  5:9

Mehr als ein Achtungserfolg war unter dem Strich leider nicht möglich, wenngleich bei etwas Glück (Klaus Wagenbach und Guido Lippitz beide mit Fünfsatzniederlagen) ein Remis im Bereich des Möglichen lag. So aber blieb es bei Siegen von Klein/Lippitz, dem glänzend aufgelegten Gerhard Giebeler (2 Einzelsiege), Klaus Wagenbach und Waldemar Czech. Vielleicht gibt es im nächsten Spiel gegen den Nachbarn aus Dorchheim Gelegenheit zu punkten.

TuS Gaudernbach  -  Herren IV  9:2

„Schlimmer geht´s nimmer“. Mit einer, auch in dieser Höhe, verdienten Klatsche kehrten die Mannen um Teamchef Michael Heep vom Tabellenvorletzten zurück. Lediglich der Youngster Justin Gisik und Oldie Gerhard Giebeler brachten Normalleistung und verhinderten noch Schlimmeres. Ganze neun Satzgewinne waren einfach zu wenig, um ernsthaft  in die Nähe eines Punktgewinns zu kommen. Dennoch trennt das Team immer noch vier Punkte vom Abstiegsplatz.

Herren III  -  TSV Hirschhausen 8:8

Gerade weil man mit Giebeler, Czech, Klein und Heep gleich vier Stammspieler ersetzen musste, kann man getrost von einem Remis sprechen, das bei allen Beteiligten eher wie ein Sieg sich anfühlte. Schuld daran waren vor allem die Nachwuchsspieler Til Lanio und Jan Burghardt, die gemeinsam an fünf Punkten beteiligt waren. Insbesondere Jan Burghardt war es, der zunächst an der Seite von Bernd Hering ein Doppel heimholte und zweimal im Einzel  sein großes Talent zeigte. Til Lanio dagegen blieb zwar im Einzel ohne Fortune, sorgte aber im Doppel mit Klaus Wagenbach nicht nur für die 1:0 Führung, sondern im Schlussdoppel für das überraschende Unentschieden. Dazwischen lagen Siege der Etablierten von Klaus Wagenbach, Klaus Gemeinder und Guido Lippitz.

TTC Niederzeuzheim III  -  Herren IV  3:9

Mit diesem Sieg im „Vier-Punkte-Spiel“ gelang dem Team nicht nur der zweite Saisonsieg, sondern auch ein entscheidender Schritt zum Klassenerhalt. Zwar musste man Wagenbach und Czech ersetzen, hatte aber mit dem Youngster Til Lanio (mittleres Paarkreuz) mehr als nur einen Ersatz an Bord. Til war es dann auch, der zunächst mit Ulf Klein im Doppel zum 1:0 vorlegte und später zwei souveräne 3:0 Siege im Einzel folgen ließ, was ihm mehr als nur Bewunderung beim Gegner einbrachte. Eine starke Vorstellung lieferte auch die Spitze mit Klaus Gemeinder und Gerhard Giebeler, die ebenfalls je zwei Einzel heim holten. Die restlichen Zähler besorgten Teamchef Michael Heep und Gemeinder/Lippitz.

Herren IV  -  STV Drommershausen  3:9

Ohne Teamchef Heep und Giebeler eine schier unlösbare Aufgabe gegen den Tabellenzweiten, der zwar auch nicht in Bestbesetzung antreten konnte, aber jederzeit Herr der Lage war. Pech, dass Gläser/Gisik zu Beginn im Entscheidungssatz das Nachsehen hatten, was ein besseres Abschneiden verhinderte. So bieb es bei den Gegenpunkten durch Gemeinder/Wagenbach, Klaus Wagenbach und dem Youngster Justin Gisik, der einen mehr als überzeugenden Einstand bei den Herren feierte und sich für weitere Einsätze empfahl.

TuS Obertiefenbach II  - Herren IV  9:5

Insgeheim hatte man sich gegen den Tabellenführer etwas ausgerechnet. Als jedoch kurzfristig Klaus Wagenbach ausfiel, sank die Hoffnung auf einen Punktgewinn rasant. Dennoch schlug sich das Team tapfer, ohne den Gastgeber aber ernsthaft gefährden zu können. So blieb es bei Gegenpunkten von Waldemar Czech an der Spitze (3:2 gegen Abel), Klaus Gemeinder mit zwei starken Auftritten in der Mitte, Guido Lippitz im hinteren Paarkreuz sowie dem Doppel Heep/Klein. Der Rest blieb leider hinter den Erwartungen zurück.

TuS Löhnberg II  -  Herren IV  9:1

Gleich vier krankheitsbedingte Absagen musste MF Michael Heep kurzfristig kompensieren, was kaum zu leisten war. So reiste zwar, dank der Unterstützung von C. Wilfer und J. Gläser, ein vollständiges Team zum Auswärtsspiel, war aber gegen einen in Bestbesetzung antretenden Gegner chancenlos. So blieb es beim Gegenpunkt von Michael Heep, der damit die Höchststrafe verhinderte. Ganz nah am Erfolg war noch Klaus Wagenbach, der im Entscheidungssatz ganz knapp das Nachsehen hatte. Fazit: Mit 3:15 Punkten und dem vorletzten Tabellenplatz ist für die Rückrunde noch viel Luft nach oben. Regelmäßiges Training wäre ein guter Vorsatz für das neue Jahr.

TTC Dorchheim/Hangenmeilingen III  -  Herren IV  9:2

Eine eindeutige Angelegenheit war das kleine Derby für den Gastgeber, der in Bestbesetzung antrat und damit die deutlich bessere Mannschaft stellte. Erst beim Stande von 0:5 sorgten Klaus Gemeinder (gegen Oppermann) und Waldemar Czech (gegen Somogyi) für ein kleines Zwischenhoch, bevor Dorchheim/Hangm.  anschließend gnadenlos den Unterschied klar machte.

Herren IV  -  TTC Oberbrechen IV  6:9

Erneut stand das Team am Ende mit leeren Händen da, wenngleich man lange geführt und durchaus die Chance zum Punktgewinn hatte. Nach 2:1 Doppelausbeute dank Heep/Wagenbach und Gemeinder/Lippitz sowie der anschließenden Einzelsiege an der Spitze durch Gerhard Giebeler und Klaus Wagenbach, lag man überraschend mit 4:1 in Front. Da die Mitte sich an diesem Abend eine kollektive Auszeit „gönnte“ kam der Gast auf 3:4 heran, was Guido Lippitz postwendend mit einem Fünfsatzsieg zum 5:3 beantwortete. Gerhard Giebeler war es vorbehalten für die zwischenzeitliche 6:4 Führung zu sorgen. Leider war es das aber gewesen, denn danach gingen die Gästen nicht weniger als  fünfmal nacheinander als Sieger vom Tisch und nahmen damit zugleich zwei wichtige Punkte mit nach Brechen. 

TTC Eisenbach III  -  Herren IV  9:3

Es war das wie erwartet schwere Gastspiel beim Tabellenführer, der unser Team vor eine nicht zu lösende Aufgabe stellte. Lediglich Klaus Wagenbach, der sich aktuell in einer starken Verfassung befindet, konnte den Gastgeber mehr als nur ärgern und beide Spitzeneinzel gewinnen. Dabei zeigte er insbesondere gegen die gegnerische Nr. 1 ganz starkes Tischtennis. Den dritten Gegenpunkt besorgte „Teamchef“ Michael Heep. Für den Rest war es eher eine Lehrstunde.

Herren IV  - TuS Gaudernbach 8:8

Zwar hatte man mit einem Sieg geliebäugelt,  war am Ende mit der Punkteteilung aber dennoch zufrieden. War es bis zum 4:4 eine ausgeglichene Partie,  so zog der Gast scheinbar vorentscheidend auf 6:4 davon. Klaus Wagenbach und Waldemar Czech war es zu verdanken,  das Gaudernbach nicht nachlegen könnte und den 6:6 Ausgleich hinnehmen musste. Zwar musste Ulf Klein das 6:7 gestatten, aber Klaus Gemeinder und Teamchef Michael Heep 

sorgten anschließend für die erstmalige Führung zum 8:7. Zwar blieb im Schlussdoppel das mögliche Happyend aus, aber über die gerechte Punkteteilung freute man sich denoch. 

Punktesammler: Czech/Giebeler,  Gemeinder/Klein, Klaus Wagenbach,  Waldemar Czech (2), Klaus Gemeinder (2) und Michael Heep.

TSV Hirschhausen III  -  Herren IV  9:6

Ohne Czech, Lippitz und Heep musste man ein vermeidbare Niederlage einstecken gegen einen Gegner, der sicher auf Augenhöhe mit unserem Team liegt. Warum es nicht zu mehr reichte, lag zum einen an einem „vergebenen“ Doppelsieg von Gemeinder/Giebeler (nach sicherer 2:0 Führung) und der 2:3 Niederlage von Klaus Gemeinder, der drei Matchbälle leider nicht nutzen konnte. Da nutzte es auch nichts, dass sich die Spitze mit Gerhard Giebeler und Klaus Wagenbach (jeweils zwei Einzelsiege) schadlos hielt und Klaus Wagenbach/Ulf Klein sowie Klaus Gemeinder zu weiteren Siegen kamen. Am Ende reichte es nicht!

Herren IV  -  TTC Niederzeuzheim III  9:2

Jetzt hat es auch bei der „Vierten“ mit dem ersten Saisonsieg geklappt und das sogar im kleinen Derby gegen die Gäste aus Niederzeuzheim. Durch eine 3:0 Doppelausbeute (Heep/Wagenbach, Czech/Giebeler und Gemeinder/Lippitz) und dem Sieg an der Spitze von Gerhard Giebeler zum 4:0, wurden die Weichen frühzeitig auf Sieg gestellt. Danach schaffte es der Gast zwar noch zum 2:4, jedoch gingen anschließend ausnahmslos TTF-Akteure als Sieger vom Tisch und sorgten so allenthalben für zufriedene Mienen. Punktesammler: Gerhard Giebeler (2), Klaus Wagenbach, Klaus Gemeinder, Guido Lippitz und „Teamchef“ Michael Heep.

TSV Drommershausen  -  Herren IV  9:0

Auch wenn es das Ergebnis nicht vermuten lässt, so war es keineswegs so eindeutig wie es aussieht. Bereits in den Doppeln agierte man absolut auf Augenhöhe und es fehlte ganz einfach das berühmte Quäntchen Glück für Heep/Wagenbach und Giebeler/Lanio, die jeweils knapp im fünften Satz scheiterten. Ähnlich erging es anschließend auch Gerhard Giebeler und Klaus Wagenbach in den Einzeln, als beide sich ebenfalls nach Fünfsatzniederlagen geschlagen geben mussten. Die restlichen Partien waren dagegen eher eindeutig. Eine besondere Kostprobe seines Könnens zeigte unser Youngster Til Lanio im vorgezogenen Einzel, als er seinem starken Gegner keine Chance ließ und anschließend Lob von allen Seiten erhielt! Leider kam dieser Erfolg nicht mehr in die Wertung.

Herren IV  -  TuS Obertiefenbach II  5:9

Auf einen Punkt hatte man schon spekuliert, musste aber letztlich die Stärke der Beselicher im Schlussakkord anerkennen. Allerdings war man bis zur eigenen 5:4 Führung mehr als nur ein gleichwertiger Gegner, nachdem Giebeler/Czech, Gerhard Giebeler, Klaus Gemeinder, Michael Heep und Reinhard Kleinmichel sich stark präsentierten. Danach aber hatte der Gast den längeren Atem und zog unwiderstehlich zum 9:5 davon. Dazu passte, dass Michael Heep im letzten Spiel beim 8:11 im Entscheidungssatz das Nachsehen hatte.

© 2018 by TTF Oberzeuzheim. | Impressum

Website-Besucher seit 10.01.2017

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now