SAISON 2020/21 – VERBANDSLIGA

TTC 1951 Wilhelmsdorf  -  Damen III  5:7

Die Party geht weiter! Auch nach dem sechsten Spieltag haben unsere Himmelsstürmerinnen noch immer eine weiße Weste, nachdem auch der unbequeme Gastgeber aus dem Usinger Stadtteil bezwungen werden konnte. Dabei musste das Team im Spiel erster gegen zweiter ein ganz dickes Brett bohren, bevor der knappe Auswärtserfolg feststand. Erst beim Stande von 4:4 (nach Siegen von Annalena Mohler, Svenja Polz, Sophie Krießbach und Jacqueline Gläaser) war man erstmals auf Augenhöhe und konnte anschließend durch Annalena mit 5:4 in Führung gehen. Doch der Gastgeber schaffte postwendend durch die starke J. Müller den Ausgleich zum 5:5. Jetzt spekulierte Wilhelmsdorf auf ein Remis, wurde dann aber durch den starken Auftritt von Jacqueline Gläser im Spiel zwei gegen vier und dem glatten 0:3 jäh enttäuscht. Sophie Krießbach nutzte die Steilvorlage mit einem souveränen 3:0 zum verdienten Auswärtserfolg. Nicht verschwiegen werden darf jedoch, dass unser Team gleich dreimal im Entscheidungssatz obenauf war.

Damen III  -  SG Kelkheim II  7:5

Allmählich wird die Serie unheimlich! Auch ohne Sophie Krießbach, die nahezu zeitgleich ein HTTV-Turnier in Flieden spielte, ging die Dritte auch in ihrem fünften Saisonspiel als Sieger vom Tisch. Dabei hatten die Gäste aus der Möbelstadt erstmals ihre etatmäßige Nr. 1 mit an Bord, was unsere Ladies allerdings wenig beeindruckte. Zunächst hatte zwar Annalena Mohler gegen Brunnhölzl das Nachsehen, aber danach zeigten Anne Groos mit einem großartigen 3:0 gegen die Hessenligaspielerin Schauer und Svenja Polz mit einem humorlosen 3:1 wer Herr/Frau im Haus ist. Dennoch ließen sich die Gäste noch nicht abschütteln. Jacqueline Gläser musste das 2:2 hinnehmen und auf die 3:2 Führung von Annalena (3:1 gegen Schauer) folgte prompt das 3:3 der Gäste. Erneut Svenja Polz und Jacqueline Gläser mit ihrem ersten Einzelsieg besorgten die erstmalige Zwei-Punkte-Führung für unser Team. Zwar stellte der Gast nochmals den Anschluss zum 4:5 her, aber Annalena mit Zittersieg und Anne mit souveränem 3:0 sorgten danach vorzeitig für den fünften Sieg in Serie. Der Sieg im letzten Einzel des Tages hatte somit nur noch kosmetische Bedeutung. Damit führen unsere dritten Damen völlig überraschend die Verbandsliga-Tabelle an und könnten über eine Anpassung ihres Saisonzieles nachdenken……

TuS Obertiefenbach  -  Damen III  3:9

Wenn´s läuft, dann läuft´s. Auch im Derby beim Aufsteiger in Beselich setzten die dritten Damen ihren Siegeszug fort und holten in der noch jungen Saison bereits ihren vierten Sieg in Serie! Die Frage nach dem Sieger stellte sich nie, da unser Team den Gastgeber jederzeit im Griff hatte und dabei insbesondere von den überragenden Auftritten von Annalena Mohler und Sophie Krießbach profitierte, die jeweils drei Einzelsiege feierten und dabei keinen einzigen Satz abgaben! Weitere Erfolgserlebnisse feierten Anne Groos (2) und Svenja Polz, die damit den Auswärtssieg perfekt machten. Damit führt das Team mit 8:0 Zählern souverän die Tabelle der Verbandsliga an.

Damen III  -  TuS Nordenstadt  9:3

Die „Dritte“ sorgte einmal mehr für eine Überraschung und schickte die Wiesbadener Vorstädterinnen mit einer deutlichen Packung auf die Heimreise. Einzig die gegnerische Spitzenspielerin McKearney, die nicht zu besiegen war, bewahrte die Gäste vor der Höchststrafe. Jacqueline Gläser mit drei glänzenden Einzelsiegen (!), Annalena Mohler (2), Sophie Krießbach (2) und Anne Groos (2) spielten wie aus einem Guss und ließen den Gegner nie zur Entfaltung kommen. Nach knapp zwei Stunden war der Sieg eingetütet und der dritte Saisonsieg perfekt. Weiter so!

TuS Wirbelau  -  Damen III  4:8

Wenngleich man Spitzenfrau Annalena Mohler ersetzen musste, lieferte das Team eine starke Leistung ab und steht zur Belohnung nach zwei Spieltagen an der Spitze der Verbandsliga! Anne Groos (gegen die starke L. Tanke) und Sophie Krießbach (gegen Jung) schockten die Gastgeberinnen und legten mit zwei souveränen 3:0 Siegen den Grundstein für den späteren Gesamtsieg. Dabei hatte Svenja Polz einen ganz starken Tag erwischt und ging gleich dreimal als Siegerin (u.a. gegen Tanke!) vom Tisch. Weitere Einzelsiege feierten Jacqueline Gläser und nochmals Sophie Krießbach. Den Sack zu machte Anne Groos nach knapp zweieinhalb Stunden Spielzeit. Klasse Leistung!

Damen III  -  TTC OE Bad Homburg  10:2

Einen glänzenden Einstieg in die neue Saison feierten die dritten Damen gegen die Gäste aus der Kurstadt, obwohl man Lisa Neuber und Anne Groos ersetzen musste. Da auch der Gast nicht in Bestbesetzung antreten konnte war Chancengleichheit hergestellt. Mohler & Co legten los wie die Feuerwehr und nach deutlichen Siegen von Annalena Mohler, dem 10-jährigen (!) Nachwuchstalent Sophie Krießbach, Svenja Polz, Jacqueline Gläser und nochmals Annalena waren bei eigener 5:0 Führung die Weichen klar auf Sieg gestellt. Sophie musste zwar anschließend in einem Fünfsatzkrimis hauchdünn passen, aber Svenja Polz mit zwei weiteren Siegen, erneut Jacqueline Gläser und Annalena Mohler mit ihrem dritten Einzelsieg schraubten die Führung auf 9:1 Zähler. Sophie Krießbach war es vorbehalten mit ihrem zweiten Sieg den Sack zuzumachen. Starker Auftritt!