SAISON 2017/18 – BEZIRKSKLASSE

Saisonfazit

Mit großen Ambitionen auf die Meisterschaft ging die 2. Mannschaft in der Bezirksklasse auf Punktejagd, denn mit Sebastian Bausch, der als „Neuzugang“ von den 1. Herren ins Team rutschte, sah man sich im Kampf mit der starken Konkurrenz gut aufgestellt. Nach zu erwartenden Punktgewinnen zu Beginn der Vorrunde war das erste Highlight der Derbysieg im Heimspiel gegen den TTC Niederzeuzheim, der in der Rückrunde sogar auch auswärts wiederholt werden konnte. Diese beiden Spiele waren sportlich sicherlich das Beste, was die Zweite in dieser Saison geboten hat. Mit dem TSV Heringen gab es aber einen Konkurrenten, der sich im Kampf um die Meisterschaft und den Aufstieg nicht abschütteln ließ, und so kam es am letzten Spieltag zum Showdown, der leider denkbar knapp und unglücklich mit 7:9 verloren ging. So blieb »nur« die undankbare Vizemeisterschaft, verbunden mit dem Verbleib in der Bezirksklasse – schade.

TTC Dillhausen/Barig-Selbenhausen - Herren II 4:9

Nun heißt es Bangen und Hoffen für unsere 2. Herren. Dank eines tollen 9:4-Siegs im vorsorglichen Aufstiegsspiel gegen den Tabellenzweiten der anderen Bezirksklassengruppe, den TTC Dillhausen/Barig-Selbenhausen, können die Mannen um Kapitän Franz Bausch eventuell noch nachträglich in die Bezirksliga rutschen, sofern ein Platz frei wird durch Verzicht anderer Mannschaften.

Hierfür war in der Limburger Leo-Sternberg-Schule aber ein wahrer Kraftakt von Nöten, denn auch die Dillhäuser waren hoch motiviert und wollten das Spiel unbedingt gewinnen. So entwickelte sich ein spannendes Duell mit gleich sieben 5-Satz-Spielen, bei denen unserer 2. gleich fünfmal die besseren Nerven und das nötige Quentchen Glück hatte. Der Start verlief glänzend, als Björn Oppitz / Kurt Meteling das gegnerische Spitzendoppel bezwingen konnten und Sebastian Bausch / Rainer Saric souverän aufspielten (3:0). Die Niederlage von Lukas Ricker / Frank Vogel konnte verschmerzt werden, denn im vorderen Paarkreuz waren Sebastian und Kurt an diesem Tag eine Macht und sorgten, auch Dank der großartigen Unterstützung der zahlreich angereisten Fans, für gleich vier Einzelsiege. Lukas und Björn gelangen jeweils ein Sieg in der Mitte, Frank verbuchte den zwischenzeitlich ganz wichtigen sechsten Punkt gegen Burger, der seines Zeichens als „Ersatz-Verstärkung“ vom Gegner eingesetzt wurde, denn er spielt sonst in der 2. Mannschaft vorne, die ebenfalls in der Bezirksklasse aufschlägt. Nach dem Spiel waren sich alle einig, dass diese Leistung die bittere Pleite der Vorwoche zwar nicht wett machen kann, aber dennoch die tolle Moral der Truppe unter Beweis gestellt wurde und es somit zumindest einen versöhnlichen Saisonausklang gab, der einen Tag später auch bis tief in die Nacht anständig begossen wurde.

TSV Heringen - Herren II 9:7

Welch ein Drama um unsere 2. Herren. Im alles entscheidenden Spiel um die Meisterschaft ging das bis dahin in der Rückrunde verlustpunktfreie Team mit dem Ziel, mindestens das notwendige Remis zu holen, das für den Auftieg in die Bezirkliga nötig gewesen wäre. Doch von Anfang an lief fast nichts zusammen, beide Eingangsdoppel gingen an Heringen, nur Franz Bausch/Frank Vogel konnten dagegen halten. Im ersten Einzeldurchgang kam es dann noch schlimmer: nur Sebastian Bausch konnte sein Einzel gewinnen, Lukas Ricker, Björn Oppitz und Frank Vogel verloren jeweils im 5. Satz, zweimal sogar in der Verlängerung. Damit waren die Hausherren auf 7:2 davon gezogen.

Doch die Moral stimmte und unter dem Jubel der mitgereisten Fans kämpfte sich die Zweite Punkt für Punkt heran: Sebastian hielt Schöffler überraschend deutlich mit 3:0 in Schach, Kurt Meteling (3:0), Lukas (3:2), Björn (3:0) und Frank (3:2) zeigten Nehmerqualitäten und machten ihre ersten Niederlagen vergessen. Leider konnte Franz trotz starkem Spiels gegen Meyer nicht punkten, so dass es schließlich ins für beide Mannschaften alles entscheidende Schlussdoppel ging – welch ein finale Furioso einer langen Saison. Leider kamen Kurt und Sebastian gegen das seit Jahrzehnten eingespielte Duo Schöffler/Langhelm überhaupt nicht zurecht, „klauten“ zwar Satz 3 nach 3:8-Rückstand noch, doch im 4. Satz machten die Routiniers den Sack zu. Damit muss die Zweite nun kommende Woche in die vorsorglichen Aufstiegsspiele und hoffen, dass zumindest dort ein Sieg gelingt und vielleicht noch ein Nachrückerplatz in die BZL frei wird. Kopf hoch, Männer!

TuS Aumenau  -  Herren II  1:9

Mehr als deutlich war der Auftritt beim Tabellenletzten und Absteiger an der Lahn, der lediglich durch seine Spitzenspieler zum Doppelsieg kam und so die Höchststrafe verhinderte. Diese Spieler (Minor und Löhr) waren es auch, die Sebastian Bausch (2) und Kurt Meteling im vorderen Paarkreuz alles abverlangten, aber dennoch als Verlierer vom Tisch gehen mussten. Der Rest waren eindeutige Siege von Björn Oppitz, Lukas Ricker, Frank Vogel und Franz Bausch sowie den Doppeln S. Bausch/Meteling und F. Bausch/Vogel.

 

Herren II  -  TV Kubach  9:0

Soll man es kurios oder unsportlich nennen, was die Weilburger Vorortler am Samstagnachmittag veranstalteten. Angereist mit lediglich vier Spielern (davon nur ein Stammspieler!) trat man formal an, um allerdings alle Spiele kampflos abzugeben. Damit vermied der Gast ein drittes Nichtantreten und darf auch in der nächsten Saison in dieser Klasse starten. Eine Zumutung!

„Punktesammler“ in der eine Minute dauernden Begegnung: Sebastian Bausch, Kurt Meteling, Lukas Ricker, Björn Oppitz, Franz Bausch und Frank Vogel. So hatte sich unser Team sicher nicht die Vorbereitung auf das Spiel der Spiele gegen den Tabellenzweiten Heringen vorgestellt.

Herren II - TuS Elkerhausen  9:1

Noch nicht einmal zwei Stunden benötigte die Zweite, um die Gäste mit einer deftigen Niederlage zu verabschieden. Bei Elkerhausen scheint es inzwischen Tradition zu sein, auswärts mit einer "Rumpftruppe" aufzukreuzen. Aber sei's drum, unserem Team war es letztlich egal. Punktesammler: Bausch/Saric, Meteling/Oppitz, Ricker/Vogel, Sebastian Bausch (2), Kurt Meteling, Björn Oppitz, Frank Vogel  und Rainer Saric. 

Herren II  -  TTC Lindenholzhausen  9:2

Ein ganz wichtiger Sieg gegen die Gäste aus „Hollesse“, die auf ihre Nummer zwei verzichten mussten, während unsere Mannen den Ausfall von Saric mit Kurt Meteling mehr als wett machten. Stotterte zu Beginn der Motor mit zwei verlorenen Doppeln noch, so lief es danach aber mehr oder weniger deutlich zu unseren Gunsten. Einzig Sebastian und Papa Franz Bausch mussten in den Entscheidungssatz, um als Sieger vom Tisch zu gehen. Die Punktesammler: S.Bausch/Meteling, Sebastian Bausch (2), Kurt Meteling (2), Björn Oppitz, Lukas Ricker, Franz Bausch und Frank Vogel.

TTC Oberbrechen II  -  Herren II  5:9

Nach 1:3 Rückstand (Doppel Bausch/Vogel) kam der „Westerwald-Express“ ordentlich auf Touren. Nach Siegen von Sebastian Bausch (2), Lukas Ricker, Franz Bausch, Björn Oppitz (spielte trotz Verletzung und somit stark gehandicapt – großer Dank für deinen Einsatz!!!), Rainer Saric und Frank Vogel drehte man den Spieß um und ging mit 8:3 in Führung. Zwar mussten anschließend Franz und Björn passen, aber Frank hatte in seinem zweiten Einzel die richtige Antwort parat und machte mit einem 3:0 den Sieg perfekt.

Herren II  - TTC Dillhausen/Barig-S. II  9:2

Hatte man in der Vorrunde noch ein Remis quittieren müssen, so war die Rückrundenpartie eine einseitige Angelegenheit für unser Team. Gleich mit dreifachem Ersatz trat der Gast an und war von Beginn an deutlich unterlegen. Erst beim Stande von 5:0 kamen die Gäste durch zwei Fünfsatzsiegen zu den Gegenpunkten. Ansonsten war es eine klare Angelegenheit für S. Bausch/Saric, Oppitz/Ricker, F. Bausch/Vogel, Sebastian Bausch (2), Lukas Ricker (2), Frank Vogel und Rainer Saric.

TTC Eisenbach II  -  Herren II  2:9

Mit einer blitzsauberen Leistung festigte das Team die Tabellenführung und scheint sich nicht aufhalten lassen zu wollen. Nach der 3:0 Doppelausbeute (Oppitz/Ricker, S. Bausch/Saric und F. Bausch/Vogel) sorgten anschließend Sebastian Bausch und Youngster Lukas Ricker für die vorentscheidende 5:0 Führung. Da schmerzte es wenig, dass der Gastgeber auf 2:5 heran kam, weil danach nur noch TTF-Siege zu bejubeln waren. Rainer Saric und Frank Vogel sowie nochmals Sebastian und Lukas ließen sich nicht beirren und machten nach zweieinhalb Stunden den Deckel drauf.

TTC Niederzeuzheim  -  Herren II  5:9

Eine überzeugende Leistung wurde mit dem Sieg im Lokalderby und der Tabellenführung belohnt! Dabei glänzte vor allem der Youngster Lukas Ricker, der Spitzenmann Titz beim 3:0 keine Chance ließ und auch der Nr. 2 Martin das Nachsehen gab. Ähnlich stark Frank Vogel, der im hinteren Paarkreuz bei zwei Einzelerfolgen nichts anbrennen ließ. Weitere Erfolgserlebnisse feierten Sebastian Bausch, Björn Oppitz und Rainer Saric, nachdem zuvor die Doppel S. Bausch/Saric und F. Bausch/Vogel für eine gute Ausgangsbasis gesorgt hatten.

Herren II  -  Rot-Weiß Hadamar II  9:1

Mit einem Kantersieg im kleinen Hadamarer Derby wahrten die Männer um Sebastian Bausch ihren zweiten Tabellenplatz auch in 2018 und bleiben dem Spitzenreiter aus Heringen auf den Fersen. Dabei hatten man bei den Gästen aus der City doch mit deutlich mehr Widerstand gerechnet, als den sieben Satzgewinnen, die unser Team leicht verschmerzen konnte. Punktesammler: S. Bausch/Saric, Oppitz/Ricker, Sebastian Bausch (2), Lukas Ricker, Björn Oppitz, Franz Bausch, Frank Vogel und Rainer Saric.

Herren II  -  TSV Heringen  6:9

Im Spiel erster gegen zweiter gab es eine unglückliche Niederlage für Sebastian Bausch & Co, die durch nicht weniger als vier Fünfsatzniederlage begünstigt wurde. Damit schnappten die Gäste unserem Team am letzten Spieltag noch die Herbstmeisterschaft vor der Nase weg und führt erstmals die Tabelle an. Es war bis zum Stande von 6:6 ein Spiel auf Messers Schneide, bevor die Gäste dann aber den längeren Atem hatten und über die unglückliche Fünfsatzniederlage von Franz Bausch nicht nur zur 7:6 Führung kamen, sondern anschließend durch zwei weitere Erfolge den Sack zumachten. Das konnte auch Sebastian Bausch nicht verhindern, der zunächst an der Seite von Rainer Saric ein Doppel und anschließend auch beide Einzel an der Spitze gewann.  Weitere Erfolg feierten Franz Bausch, Björn Oppitz und Frank Vogel.

TV Kubach  -  Herren II  8:8 

Welch ein verrücktes Spiel! Da legt der Gastgeber los wie die Feuerwehr und scheint unser Team nach einer klaren 7:1 Führung geradezu vorzuführen, als Sebastian Bausch & Co den Schalter umlegen und den Spieß umdrehen. Nach dem anfänglichen Doppelsieg von S. Bausch/Saric läutete Frank Vogel zum 2:7 die Wende ein, die danach von Sebastian Bauschs Sieg zur Aufholjagd (3:7) wurde. Als dann auch noch Lukas Ricker völlig überraschend die Nr. 1 (Warlies) beherrschte, gab es auch nacheinander für Björn Oppitz, Franz Bausch, nochmals Frank Vogel und Rainer Saric kein Halten mehr. Die nie für möglich gehaltene 8:7 Führung war Realität! Leider spuckte danach der Gastgeber im Schlussdoppel F. Bausch/Oppitz beim 12:14 im Entscheidungssatz doch noch in die Suppe. Sei´s drum, eine grandiose Aufholjagd mit einem letztendlich gerechten Remis (31:31 Sätze, 598:591 Bälle). Jetzt kommt es am letzten Spieltag gegen den TSV Heringen zum Showdown und dem Kampf um die Herbstmeisterschaft.

Herren II  -  TuS Aumenau  9:2

Nur mit einem Rumpfteam und dazu ohne Spitzenspieler Minor reiste der Tabellenletzte an und war von Beginn an nur auf Schadensbegrenzung bedacht. Lediglich die etatmäßige Nr. 2 Löhr zeigte Ligaformat und fügte sowohl Sebastian Bausch als auch Lukas Ricker Niederlagen zu. Der Rest war nicht mehr als eine Pflichtaufgabe, die bereits nach weniger als neunzig Minuten beendet war. Punktesammler: Ricker/Vogel, S. Bausch/Saric, F. Bausch/Oppitz (kampflos), Sebastian Bausch, Lukas Ricker, Björn Oppitz, Franz Bausch, Frank Vogel (kampflos)und Rainer Saric.

TTC Lindenholzhausen  -  Herren II  6:9

Nach diesem Sieg bei den „Hollessern“ liegt das Team um Sebastian Bausch weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze. Nach 2:1 Doppelführung (S. Bausch/Saric, Ricker/Vogel) glich der Gastgeber zum 2:2 aus. Danach sorgten Sebastian Bausch, Björn Oppitz und Franz Bausch für die 5:2 Führung. Zwar verkürzte Lindenholzhausen auf 3:5, aber Frank Vogel und erneut der überragende Sebastian Bausch bauten die Führung auf 7:3 aus, ehe anschließend nach 5:7 Zwischenstand Franz Bausch das vorentscheidenden 8:5 erkämpfte. Rainer Saric sorgte im letzten Einzel des Abends nach einem 11:9 im Entscheidungssatz für den neunten Zähler und rundum zufriedenen Gesichtern.

TuS Elkerhausen  -  Herren II  3:9

Eine eindeutige Angelegenheit gegen einen personell gebeutelten Gastgeber, der nur wenig Gegenwehr zu bieten hatte und damit das Fehlen von Rainer Saric nicht zu nutzen wusste. Besonders stark agierte unsere Spitze mit Sebastian Bausch und Lukas Ricker, die jeweils zwei Einzelerfolge feierten. Ähnlich souverän Björn Oppitz, der in der Mitte zweimal ungeschlagen blieb und letztlich zum 9:3 „einnetzte“. Weitere Zähler steuerten Frank Vogel (kampflos) sowie die Doppel F. Bausch/Oppitz (kampflos) und Ricker/Vogel bei.

TTC Dillhausen/Barig-S. II  -  Herren II  8:8

Nur knapp schrammten die zweiten Herren an der ersten Niederlage vorbei. Dabei sah man sich nach 2:1 Doppelausbeute zunächst einem 3:4 Rückstand gegenüber bevor nach vier Einzelsiegen in Serie und gleichzeitiger 7:4 Führung alles auf einen Sieg hindeutete. Aber der Gastgeber kam zurück und ließ auch im Schlussdoppel beim glatten 3:0 nichts mehr anbrennen. Aber sei´s drum, trotzdem bleibt unser Team ungeschlagen und steht weiterhin an der Tabellenspitze. Punktesammler: S. Bausch/Saric, F. Bausch/Oppitz, Sebastian Bausch (2), Lukas Ricker, Frank Vogel  und Rainer Saric (2).

Herren II  -  TTC Eisenbach II  9:2
Eine klare Angelegenheit für unseren alten und neuer Spitzenreiter gegen die deutlich unterlegenen Gäste aus dem Taunus. Lediglich Lukas Ricker und Ricker/Vogel verteilten ungewollt "Gastgeschenke" während in den restlichen Partien Schluss mit lustig war. Punktesammler: F. Bausch/Oppitz, S. Bausch/Saric, Sebastian Bausch (2), Lukas Ricker, Björn Oppitz, Franz Bausch, Frank Vogel und Rainer Saric.

Herren II  -  TTC Niederzeuzheim 9:5

Nach dem Sieg im Lokalderby grüßt auch die „Zweite“ neben den zweiten und dritten Damen sowie den ersten Herren ebenfalls ungeschlagen als Tabellenführer. Überragend agierten dabei Lukas Ricker im vorderen und Frank Vogel im hinteren Paarkreuz und sorgten so nach gemeinsamen Doppelerfolg für fünf Punkte! Weitere Siege feierten F. Bausch/Oppitz, Sebastian Bausch, Björn Oppitz und Rainer Saric. Nicht unerwähnt bleiben darf jedoch, dass die Gäste gleich fünfmal im Entscheidungssatz das Nachsehen hatten.

Herren II  -  FC Dorndorf II  9:0

Ganze neunzig Minuten genügten, um den Gästen aus Dorndorf die Grenzen aufzuzeigen. Lediglich fünf Satzgewinne gestattete man dem Aufsteiger, der bereits nach neunzig Minuten wieder die Heimreise antreten musste. Für die Siegpunkte sorgten F. Bausch/Oppitz, S. Bausch/Saric, Ricker/Vogel sowie jeder jeweils einmal im Einzel.

Damit führt das Team ungeschlagen die Tabelle an!

Herren II  -  TTC Oberbrechen II  9:0

Nicht den Hauch einer Chance hatten die mit zweifachem Ersatz angetretenen Gäste aus den Goldenen Grund und schafften in knapp neunzig Minuten gerade einemal vier Satzgewinne. Zu stark waren Sebastian Bausch/Lukas Ricker, Franz Bausch/Björn Oppitz und Andrea Neuber/Frank Vogel, die zudem noch jeweils einen Einzelsieg beisteuerten.

SV Rot-Weiß Hadamar II  -  Herren II  6:9

Ohne Pleh und Saric, dafür mit Andrea Neuber war es in der „City“ ein hartes Stück Arbeit, bevor der Sieg eingetütet war. Zwar ging man zunächst nach den Eingangsdoppeln dank S. Bausch/Ricker und Neuber/Vogel mit 2:1 in Führung, geriet aber danach mit 2:3 und 4:5 ins Hintertreffen. Erst jetzt gelang durch Sebastian Bausch (zwei Einzelerfolge) nicht nur der 5:5 Gleichstand, sondern mit Siegen von Lukas Ricker und Björn Oppitz die 7:5 Führung. Hadamar schaffte nun nochmals den Anschluss zum 6:7, aber Frank Vogel und Andrea Neuber mit ihrem zweiten Einzelsieg beseitigten letzte Zweifel am verdienten Auswärtserfolg. Nicht unerwähnt bleiben sollte, dass unser Team gleich dreimal im Entscheidungssatz das Nachsehen hatte und so ein deutlicherer Sieg verhindert wurde.

Saisonvorschau

Die zweiten Herren streben nach dem guten Abschneiden in der letzten Saison erneut einen Platz in der vorderen Tabellenregion an. Das dies kein Wunschdenken bleibt, dafür soll „Neuzugang“ Sebastian Bausch sorgen, der freiwillig den Gang in die Zweite angetreten hat und hier an der Spitze für die nötigen Siege sorgen soll. Natürlich hoffte man auch auf eine weitere positive Entwicklung von Youngster Lukas Ricker, der bereits in der Rückrunde andeuten konnte, dass er auch an der Spitze schon Paroli bieten kann. Aufstellung: Sebastian Bausch, Lukas Ricker, Björn Oppitz, Franz Bausch, Frank Vogel, Rudi Pleh und Rainer Saric.

© 2018 by TTF Oberzeuzheim. | Impressum

Website-Besucher seit 10.01.2017

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now