SAISON 2017/18 – BEZIRKSOBERLIGA

Saisonfazit

Für unsere durchweg aus Mädchen bestehenden 2.Damen in der Bezirksoberliga war nach der Vizemeisterschaft in der Vorsaison die Marschrichtung von Anfang an klar: Der Verbandsligaaufstieg sollte erreicht werden. Dementsprechend konzentriert gingen die »Damen« ans Werk und dominierten die meisten Partien nach Belieben. Nur gegen den direkten Konkurrenten aus Neesbach musste in der Vorrunde eine Niederlage quittiert werden. Doch im Rückspiel revanchierten sich Annalena Mohler, Lisa Neuber, Anne Groos und Svenja Polz mit einem 8:1-Sieg und der Weg zur Meisterschaft war frei. Diese wurde schließlich am drittletzten Spieltag »eingetütet« und angemessen gefeiert - bravo!

Damen II - TuS Wirbelau 8:2

Das letzte Spiel in der BOL für unsere jungen Damen endete standesgemäß: gegen die Gäste aus Wirbelau gab es einen 8:2-Heimsieg. Dabei legten die Doppel mit zwei klaren 3:0-Siegen bereits den Grundstein, bevor Annalena Mohler, Lisa Neuber und Anne Groos einen 5:0-Vorsprung herausspielten. Auch wenn der Gast dann auf 2:5 verkürzen konnte, blieb dies nur ein kurzes Strohfeuer, bevor Lisa, Anne und Svenja Polz den Sieg perfekt machten.

TTC Großaltenstädten  -  Damen II  0:8 (Umwertung 8:0)

Einige Teams der BOL sind sicher froh, dass unsere Damen sich Richtung Verbandsliga verabschieden. Dazu dürfte auch Großaltenstädten gehören, das in neunzig Minuten bei lediglich fünf  Satzgewinnen mit der Höchststrafe bedient wurde. Lediglich Lisa Neuber musste gegen die gegnerische Nummer eins an ihre Leistungsgrenze gehen. Der Rest war eine eindeutige Angelegenheit für Ibel/Neuber, Groos/Mohler, Annalena Mohler (2), Lisa Neuber (2), Anne Groos und Nesthäkchen Tabea Ibel, die Svenja Polz ersetzte.

Leider stellte sich im Nachhinein heraus, dass unsere Mädels bei der Aufstellung „geschludert“ hatten und somit die beiden Punkte nun „futsch“ sind – zum Glück hat dieses Malheure keine gravierenden Auswirkungen aus die Tabelle.

Damen II  -  RSV Dauborn  8:0

Mit einem ungefährdeten Sieg beseitigten die „jungen Damen“ die letzten Zweifel und holten sich bereits zwei Spieltage vor Saisonend die verdiente Meisterschaft der BOL und den damit verbundenen Aufstieg in die Verbandsliga. Herzlichen Glückwunsch! In einer einseitigen Begegnung beherrschten Annalena Mohler (2), Lisa Neuber (2), Svenja Polz und Anne Groos ihre Gegnerinnen klar und ließen sie nur im Doppel kurz an einem Gegenpunkt schnuppern. Neuber/Polz und Groos/Mohler hatten die Ladies mit 2:0 in Front gebracht und so die Weichen auf Sieg gestellt. Im Anschluss herrschte Sektlaune und Freude pur bei allen Beteiligten.

Damen II  -  TuS Neesbach  8:1

War das schon die Meisterschaft? Aus dem vermeintlichen Spitzenspiel war schon frühzeitig die Luft raus, nachdem der Tabellenzweite nicht komplett und zudem mit zwei überforderten Nachwuchsspielerinnen antrat. Folglich kam der Gast nur gegen A. Mohler zum Ehrenpunkt und musste bereits nach neunzig Minuten mit lediglich sechs Satzgewinnen die Heimreise antreten. Punktesammlerinnen: Mohler/Groos, Neuber/Polz, Lisa Neuber (2), Anne Groos (2), Annalena Mohler und Svenja Polz. Bei nunmehr vier 

Punkten Vorsprung dürfte in den restlichen Spielen eigentlich nichts mehr anbrennen.

2. Damen erringen Bezirkspokalsieg

Halbfinale 2. Damen - SG Hattersheim II 4:2

Finale 2. Damen - SV Seulberg 4:3

Unter keinen guten Vorzeichen stand die Teilnahme der 2. Damen an der Bezirkspokalendrunde – Lisa und Annalena konnten Krankheits- und Abitur-bedingt nicht mitspielen, so dass Jacqueline gemeinsam mit Svenja, die selbst auch immer noch stark geschwächt von einer Krankheit mitspielte, und Anne sowie Betreuer Stefan Polz die Fahrt nach Wetzlar antrat.

Im Halbfinale bekamen wir die zweite Mannschaft aus Hattersheim zugelost. In einem engen Spiel konnten Anne und Jacqueline jeweils zwei Einzel gewinnen, so dass der Verlust des Doppels verkraftet werden konnte. Mit dem 4:2-Sieg wurde die Finalteilnahme perfekt gemacht.

Dort wartet dann der SV Seulberg, der nur zu zweit antreten konnte. Dennoch wurde es ein Spiel über die volle Distanz, denn sowohl Svenja als auch Jacqueline konnten ihr Einzel jeweils nicht gewinnen und auch das Doppel ging verloren. Damit kam es auf Anne an, neben den beiden kampflosen Punkten für den Sieg zu sorgen. Dies gelang unserer an diesem Tag glänzend aufgelegten und nervenstarken Linkshänderin mit einer beeindruckenden Leistung, so dass der umjubelte Pokalgewinn fest stand.

Damit ist das Team nun für den Verbandspokal am 24. März in Bad Arolsen qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch!

TuS Weinbach  -  Damen II  3:8

Bereits während der Woche mussten die zweiten Damen (ohne die erkrankte Lisa, dafür mit Mama Andrea Neuber) die unbequeme Auswärtsfahrt nach Weinbach auf sich nehmen. Doch die Reise lohnte sich, wenngleich der Gastgeber an der Spitze erstaunlichen Widerstand leistete. Dennoch behielten Mohler/Groos, Neuber/Polz, Andrea Neuber (2), Svenja Polz (2) und Anne Groos (2) souverän die Oberhand. Jetzt kommt es nach einem spielfreien Wochenende zum alles entscheidenden Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Neesbach.

Damen II  -  TTC Lindenholzhausen  8:2

Ohne Annalena Mohler (krank), dafür aber mit Andrea Neuber, war das Spiel gegen den Tabellendritten eine klare Angelegenheit. Schnell ging man durch A. Neuber/Groos und L. Neuber/Polz sowie Andrea Neuber, Lisa Neuber und Anne Groos mit 5:0 in Führung ehe der Gast aus Hollesse zum 1:5 verkürzen konnte. Erneut Andrea und Lisa Neuber fuhren die Siege Nr. sechs und sieben ein. Svenja Polz war es vorbehalten, den Sack zum 8:2 zuzumachen.

Damen II  -  TuS Obertiefenbach  8:1

Im zweiten Rückrundenspiel der zweite Kantersieg! Dieses Mal erwischte es die Gäste aus Beselich, die durch Größchen in einem spannenden Fight gegen Lisa Neuber im Entscheidungssatz zum Ehrenpunkt kamen. Ansonsten gingen unsere „Mädels“ mehr oder weniger deutlich als Siegerinnen vom Tisch. Punktesammlerinnen: Neuber/Polz, Groos/Mohler, Annalena Mohler (2), Anne Groos (2), Lisa Neuber und Svenja Polz.

Damen II  -  TTC Hausen  8:0

Gegen ein Rumpfteam aus Waldbrunn kamen unsere „Ladies“ in nur sechzig Minuten zum standesgemäßen Erfolg und gaben dabei lediglich zwei Sätze ab. Mohler/Groos, Neuber/Polz, Annalena Mohler (2), Lisa Neuber (2), Anne Groos und Svenja Polz hatten kaum Gegenwehr und stellten sich anschließend sicher die Frage nach dem sportlichen Wert dieses Spieles.

TuS Wirbelau  -  Damen II  5:8

Durch diesen Auswärtserfolg holten sich die jungen Damen die Herbstmeisterschaft vor dem punktgleich TuS Neesbach. Herzlichen Glückwunsch! Allerdings war ein gehöriges Stück Arbeiten von Nöten, bis der Sieg gegen nur drei Gastgeberinnen in trockenen Tüchern war. „Schuld“ waren die überragende Annalena Mohler (drei Einzelsiege), Tabea Ibel und das Doppel Mohler/Groos. Zudem profitierte man von drei kampflosen Siegen.

Damen II  -  TTC Großaltenstädten  8:2

Ohne Lisa Neuber, dafür mit der jugendlichen Himmelsstürmerin Tabea Ibel, hatte das Team den Tabellenvorletzten jederzeit im Griff und war nicht gewillt vorweihnachtliche Geschenke zu verteilen. Lediglich die gegnerische Spitze (M. Bill) machte Annalena Mohler und Anne Groos das Leben schwer und sorgte so für die beiden Gegenpunkte. Ansonsten war es ein souveränes Schaulaufen von Polz/Ibel, Mohler/Groos, Annalena Mohler, Anne Groos, Svenja Polz (2) und Tabea Ibel (2), die damit dicht vor der Herbstmeisterschaft stehen.

RSV Dauborn  -  Damen II  0:8

Eine mehr als klare Angelegenheit war das Gastspiel beim Tabellenvorletzten, der lediglich zu zwei Satzgewinnen kam und in dieser Verfassung sicher nur schwer die Klasse halten dürfte. Das soll jedoch die Top-Leistung unserer jungen Damen nicht schmälern, die nach diesem Sieg wieder die Tabellenführung übernommen haben. Punktesammlerinnen: Svenja Polz/Lisa Neuber, Anne Groos/Annalena Mohler sowie jeweils ein Einzelsieg.

TuS Neesbach  -  Damen II  8:4

Auha – das hat weh getan! Mit einer derart deutlichen Niederlage hatte sicher niemand im Spitzenspiel gerechnet. Dennoch bleibt das Team Spitzenreiter, wird nun aber von den punktgleichen Teams aus Lindenholzhausen und Neesbach verfolgt. Nach 2:1 Führung durch Groos/Mohler und Annalena Mohler im Einzel lief der Gastgeber bis zum 5:2 davon. Erneut war es Annalena, die mit einem Fünfsatzsieg auf 3:5 verkürzte. Nach neuerlicher 6:3 Führung konnte nur noch Svenja Polz nach großartigem Fünfsatz-Krimi zählbaren Widerstand zeigen, bevor Neesbach auf 8:4 davonzog. Jetzt gilt es die Niederlage schnell abzuhaken und danach wieder zu alter Stärke zurückzukehren. Kopf hoch!

Damen II  -  TuS Weinbach  8:0

Das von der NNP ausgerufene Spitzenspiel war eine klare Angelegenheit für unsere jungen „Himmelsstürmerinnen“, die zu keiner Zeit gefährdet waren und dem Gegner lediglich vier Satzgewinne gestatteten. Einzig Annalena Mohler musste einmal über die volle Distanz gehen, der Rest war eine eindrucksvolle Demonstration der aktuellen Spielstärke. Punktesammlerinnen: Neuber/Polz, Mohler/Groos, Lisa Neuber (2), Annalena Mohler (2), Svenja Polz und Anne Groos.

TTC Lindenholzhausen  -  Damen II  3:8

Auch die bis dato ungeschlagenen „Hollesser“ mussten die Spielstärke und Überlegenheit unserer „Mädels“ anerkennen und nach gut zwei Stunden ihre erste Niederlage quittieren. Zwar gingen die Gastgeberinnen dank ihrer starken Spitzenspielerin Gress mit 2:1 in Front, hatten danach jedoch bis zum 2:7 deutlich das Nachsehen. Lisa Neuber war es vorbehalten mit ihrem zweiten Einzelsieg (u.a. gegen Gress) den Sack zuzumachen. Weitere Punktesammlerinnen: Mohler/Gross, Annalena Mohler, Svenja Polz und Anne Groos, die zwei souveräne Siege einfuhr.

TuS Obertiefenbach  -  Damen II  2:8

Auch nach dem zweiten Auswärtsspiel bleiben die jungen Ladies ungeschlagen, nachdem problemlos die Beselicher Hürde genommen wurde. Zwar zog sich der Gastgeber nach den Eingangsdoppeln mit 1:1 (Groos/Mohler) noch gut aus der Affäre, doch danach rückten Annalena Mohler, Lisa Neuber, Svenja Polz u Anne Groos die wahren Verhältnisse zum 5:1 zurecht. Lisa musste im Spitzeneinzel gegen Gröschen unglücklich beim 9:11 im fünften Satz passen, aber erneut Annalena, Svenja und Anne sorgten anschließend für den zweiten klaren Erfolg in der noch jungen Saison.

TTC Hausen – Damen II  2:8

Es war eine klare Angelegenheit für unsere jungen Damen, die nur ansatzweise in Verlegenheit kamen. Nach den umkämpften Eingangsdoppeln von Neuber/Polz und Groos/Mohler sorgten anschließend Lisa Neuber (2), Annalena Mohler (2) an der Spitze und Svenja Polz und Anne Groos im zweiten Paarkreuz für klare Verhältnisse. So darf es weitergehen …

Saisonvorschau

Nach der Vize-Meisterschaft in der letzten Saison wollen die jungen Damen (allesamt noch in der Mädchen-Spielklasse startberechtigt) in der neuen Saison nach der Meisterschale greifen und hoffen dabei auf erneut konstante Leistungen. Unterstützt wird die junge Truppe (Lisa Neuber, Svenja

Polz, Annalena Mohler und Anne Groos) von der erfahrenen Andrea Neuber, die bei Bedarf parat steht.

© 2018 by TTF Oberzeuzheim. | Impressum

Website-Besucher seit 10.01.2017

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now