Damen_I.jpg

1. Damen | Oberliga

16. Januar 2022

Damen I  -  SG Rodheim  7:3

Während der Spielbetrieb in allen Ligen des HTTV derzeit ruht, mussten/durften unsere 1. Damen zum Rückrundenauftakt ran. Dabei hatte man in einem

„Vier-Punkte-Spiel“ gleich den direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt zu Gast. Gleich in den Doppeln zeigten Tabea Ibel/Clarissa Lippitz und Sophie Kremer/Tiziana Schuh, dass man endlich den ersten Sieg feiern wollte, was mit glatten Erfolgen und der 2:0 Führung auch zu gelingen schien. Deutlich schweißtreibender waren da schon die Spitzeneinzel. Sophie Kremer behielt im Entscheidungssatz die Nerven und erhöhte auf 3:0, während Tiziana Schuh im fünften Satz das Nachsehen hatte und den Gästen aus der Wetterau das 1:3 gestatten musste. Als danach auch Tabea Ibel in der Verlängerung scheiterte witterte die SG Rodheim beim 2:3-Anschluss Morgenluft. Clarissa Lippitz mit einem souveränen 3:0 und „Spitzenfrau“ Sophie Kremer mit einem 3:1 gegen die gegnerische Nr. 1 hatten die richtige Antwort parat und sorgten für die vorentscheidende 5:2 Führung. Zwar musste anschließend Tiziana das 3:5 hinnehmen, aber Tabea Ibel mit deutlichem 3:0 und die starke Clarissa Lippitz mit ihrem zweiten Einzelerfolg beseitigten die letzten Zweifel am Gesamtsieg. Entsprechend groß war die Freude über den ersten Saisonsieg. Bravo Mädels!

Damen_II.jpg

2. Damen | Hessenliga

12. Dezember 2021

SG Kelkheim  -  Damen II  6:3

Ohne Elke und Sophie Krießbach (beide waren bei den Hessischen Einzelmeisterschaften) stand das Rumpfteam beim Abstiegskandidaten am Ende mit leeren Händen da. Dabei war man gut in die Partie gekommen und hatte die 1:0 Führung des Gastgebers (Fünfsatzniederlage von Meteling/Lippitz) durch A. Bausch/Polz ausgeglichen. In der Folge konnten Clarissa Lippitz und Andrea Bausch nach starken Auftritten zum 2:2 und zum 3:3 kontern. Allerdings schien danach die Luft raus zu sein, denn die Gastgeberinnen kamen mit klaren Erfolgen zum nicht unverdienten 6:3 Sieg, der sie wieder auf den Klassenerhalt hoffen lässt.

3.Damen Mannschaft.jpeg

3. Damen | Verbandsliga

05. Dezember 2021

TuS Obertiefenbach  -  Damen III  6:2

Eine herbe Enttäuschung war der Auftritt beim Abstiegskandidaten in Beselich. Nur zu Dritt angereist, kam man zwar mit 1:1 aus den Doppeln ( Gegenpunkt durch Mohler/Groos), musste danach allerdings dreimal als Verlierer den Tisch verlassen und zudem ein kampfloses Spiel abgeben, was das 1:5 bedeutete. Annalena Mohler konnte anschließend noch zum 2:5 verkürzen, aber der Gastgeber ließ sich in der Folge nicht mehr die Butter vom Brot nehmen und machte nach 2 ½ Stunden den Sack  zu.