SAISON 2022/23 – BEZIRKSKLASSE

Tus Wirbelau  -  Herren III  1:9

Überraschend deutlich nahm das Team die Wirbelauer Hürde, die in der Vergangenheit aufgrund der schwierigen Spielverhältnisse oft schwerer zu nehmen war. Durch einen Fünfsatzerfolg gegen Pepe Meteling/Nils Stahl war der Gastgeber zunächst mit 1:0 in Führung gegangen, ahnte aber sicher nicht, dass es bei dieser Ausbeute bleiben sollte. Zunächst egalisierten Franz Bausch/Kurt Meteling zum 1:1 bevor dann Andrea Bausch/Frank Vogel mit einem glücklichen Sieg im Entscheidungssatz die erstmalige Führung zum 2:1 schafften. Danach sorgten Kurt Meteling und Nils Stahl für klare Verhältnisse im vorderen Paarkreuz (jeweils 3:0) und auch Andrea Bausch, Pepe Meteling und Franz Bausch hatten wenig Mühe das Ergenis auf 7:1 zu schrauben. Wesentlich mehr Widerstand musste Frank Vogel beim 3:2 Sieg brechen, während Kurt Meteling mit seinem zweiten Einzelerfolg den Sack zumachte.

Herren III  -  TuS Weilmünster 6:9

Jetzt hat es die Dritte erwischt! Ohne Spitzenspieler Nils Stahl waren die Vorzeichen im Spiel Erster gegen Verfolger eher ungünstig. Das sollte sich im Verlaufe des Spiels leider auch bestätigen. Bereits nach den Doppeln („Fam. Meteling) und der Niederlage von Kurt Meteling an der Spitze, lag der Gast mit 3:1 in Führung. Mit einer Klasseleistung verkürzte Pepe Meteling gegen die gegnerische Nr. 1 (wahrlich kein Sympathieträger am Tisch) auf 2:3, die Weilmünster postwendend mit dem 4:2 beantwortete. In der Folge waren es Frank Vogel und Burkhard Meier, die ihr Team beim 4:5 im Spiel hielten. Nach dem Verlust beider Spitzeneinzel gingen die Gäste vorentscheiden mit 7:4 in Führung, mussten aber nach zwei klaren Erfolgen von Andrea Bausch und Frank Vogel zum 6:7 Anschluss plötzlich wieder zittern. Da anschließend jedoch beide Spiele im hinteren Paarkreuz verloren gingen, war nach exakt drei Stunden Spielzeit die erste Niederlage der laufenden Saison Realität aber wahrlich kein Untergang. Denn weiterhin führt das Team die Tabelle an, dich verfolgt vom TTC Staffel und dem TuS Weilmünster.

TTC Staffel III  -  Herren III  2:9

Erneut eine starke Vorstellung der dritten Herren, die sich auch im Spitzenspiel keine Blöße gaben und nunmehr mit 12:0 Punkten die Bezirksklasse anführen. Doch der Reihe nach: Zunächst mussten die Youngster Nils Stahl/Pepe Meteling hart kämpfen, um im Entscheidungssatz die Oberhand zu behalten.  Weniger Fortune hatten da schon Kurt Meteling/Franz Bausch, die in der Verlängerung scheiterten. Deutlich weniger Mühe hatten da Andrea Bausch/Frank Vogel, die die „Altmeister“ Armborst/Kretzer in Schach hielten. Danach lief es wie am Schnürchen und Nils Stahl, Kurt Meteling, Andrea Bausch und Pepe Meteling besorgten die 6:1 Führung. Zwar kam Staffel gegen den gehandicapten Franz Bausch noch zum 2:6, aber das sollte es dann gewesen sein. Frank Vogel und Kurt Meteling stellten danach auf 8:2 und Nils Stahl machte im Spiel 2 gegen 2 den Sack zum 9:2 zu.

 

Pokalspiel 

Herren III  -  TTC Villmar III 4:1

Auch im Pokalwettbewerb zeigte das Team keine Schwäche und besiegte die Villmarer Vertretung sicher mit 4:1. Punktesammler waren hier Pepe Meteling (2), Kurt Meteling und Meteling/Meteling im Doppel. Als guter Gastgeber überließ Franz Bausch den Gästen den Ehrenpunkt.

TuS Kirschhofen  -  Herren III  0:9

Langsam wird die Serie unheimlich. Diesesmal erwischte es die Gastgeber von der Oberlahn  -  und das heftig. Lediglich Andrea Bausch und Frank Vogel mussten im gemeinsamen Doppel sowie in ihren Einzeln hart kämpfen, bevor ihre Siege unter Dach und Fach waren. Alle restlichen Begegnung waren mehr oder weniger deutliche Angelegenheiten für unser Team. Die Punktesammler: Nils Stahl/Pepe Meteling, Kurt Meteling/Franz Bausch, Andrea Bausch/Frank Vogel sowie jeweils jeder mit einem Einzelsieg. 

 

Herren III  -  TV Offheim IV  9:0  kampflos

In einer weiteren Begegnung sollten eigentlich die Offheimer Bären sich vorstellen. Die aber sagten die Partie kurzfristig wegen Personalmangels ab. Sei´s drum. Dennoch steht das Team nunmehr mit 10:0 Punkten souverän an der Tabellenspitze der Bezirksklasse.

Herren III  -  TTC Werschau  9:0

Ähnlich furios wie die erste fegen aktuell auch die dritten Herren durch die Bezirksklasse. Dieses mal erwischte es die Gäste aus Werschau, die gerade einmal sechs Satzgewinne zu verzeichnen hatten. Zu stark treten derzeit M. Meteling/P. Meteling, A. Bausch/Neissen und F. Bausch/Vogel auf. Hinzu kamen deutliche Einzelerfolge von Kurt und Pepe Meteling, Andrea Bausch, Frank Vogel, Franz Bausch und Erik Neissen. Damit bleibt das Team ungeschlagen und bestätigte den zweiten Tabellenplatz.

TTC Oberbrechen II  -  Herren III  4:9

Mit einem feinen Erfolg kehrte die Dritte bereits unter der Woche von Oberbrechen heim. Zwar lag man zunächst nach dem Doppelverlust von Stahl/P. Meteling mit 0:1 zurück, aber danach sorgten K.Meteling/F. Bausch, A. Bausch/Vogel sowie Nils Stahl und Kurt Meteling für eine beruhigende 4:1 Führung. Zwar musste Andrea Bausch das 2:4 quittieren, aber Youngster Pepe Meteling hatte direkt eine deutliche Antwort parat und sorgte beim 5:2 für den alten Abstand. Eng wurde es plötzlich, als beide Einzel im hinteren Paarkreuz verloren gingen und die Brechener den 4:5 Anschluss schafften. Hoffnung kam beim Gastgeber auf, die aber schnell verflog. Nacheinander sorgten starke Vorstellungen von Nils Stahl, Kurt Meteling, Pepe Meteling und Andrea Bausch für den verdienten Auswärtserfolg. Zur Belohnung gab es Platz zwei in der noch jungen Tabelle.

Herren III  -  TTC Hausen III  9:3

Bereits unter der Woche hatte die Dritte zum Saisonauftakt den TTC Hausen zu Gast und kam dabei glänzend aus den Startlöchern. Nach 2:1 Doppelausbeute durch K. Meteling/F. Bausch und P. Meteling/N. Stahl hatten danach Kurt Meteling und Nils Stahl sicher im Griff und erhöhten auf 4:1. Youngster Pepe Meteling sorgte mit einem starken 3:0 für das vorentscheidende 5:1. Zwar kam der Gast anschließend zum 2:5, aber Franz Bausch konterte direkt zum 6:2. Nach der unglücklichen 2:3 Niederlage von „Hochzeiter“ Erik Neissen hatte Hausen dann endgültig sein Pulver verschossen und musste nacheinander klare Siege in den Spitzeneinzeln von Nils Stahl und Kurt Meteling hinnehmen. Pepe Meteling was es vorbehalten, gegen Peter Weber in einem Fünfsatzkrimi den erfolgreichen Schlusspunkt zu setzen.