SAISON 2016/17 – 1. KREISKLASSE

Herren III  -  KSG Aulenhausen  9:0

Ohne ihren Spitzenmann Theimer, holten sich die Gäste nach bereits neunzig Minuten die Höchststrafe beim Meister ab. Dabei zeigten sie sich als faire und höfliche Verlierer und gratulierten unserem Team anschließend zum Sieg und Aufstieg in die Kreisliga. Meier/Neissen, Foitzik/Ullius und Giebeler/Wagenbach machten gleich zu Beginn klar, wer der Herr im Hause ist und ließen anschließend noch jeweils einen Einzelersieg folgen. Überragend agierten in der abgelaufenen Saison der Youngster Leon Foitzik, der sich eine 21:3 Bilanz erspielte und Erik Neissen, der an der Spitze auf unglaubliche 21:4 Spiele kam und dabei in der Rückrunde ungeschlagen blieb. Sebastian Ullius musste dagegen erkennen, dass nach 14:0 Siegen in der Vorrunde (hinteres Paarkreuz) und 7:10 in der Rückrunde, die Trauben im vorderen Paarkreuz doch deutlich höher hängen.

Herren III  -  TTC Hausen IV  9:5

Mit diesem Erfolg holten sich die Männer um MF Gerhard Giebeler vorzeitig die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Kreisliga. Herzlichen Glückwunsch.

Bis dahin war es allerdings ein ganz hartes Stück Arbeit, denn die Gäste hatten ein ebenso starkes wie ausgeglichenes Team aufgeboten. Dagegen setzte unser Team „doppelte Frauenpower“ mit Nadine Hölper und Andrea Neuber, was letztlich den Unterschied ausmachte. Zunächst ging man durch Hölper/Neuber und einem starken Auftritt von Foitzik/Ullius bei knapper Niederlage von Meier/Neissen mit 2:1 in Führung, die anschließend Nadine auf 3:1 ausbaute. Danach verkürzte der Gast zwar auf 2:3, aber Erik Neissen stellte mit einem glatten Erfolg den alten Abstand zum 4:2 wieder her. Als anschließend Sebastian Ullius und Burkhard Meier Niederlagen kassierten und der Gast zum 4:4 ausgleichen konnte, witterte Hausen wieder Morgenluft. Jetzt war es der Youngster Leon Foitzik, der nach 0:2 Sätzen und einem 0:5 Rückstand im 3. Satz das Spiel noch drehte und unter großem Jubel für die 5:4 Führung sorgte. Nadine baute diese durch ein souveränes 3:0 gegen die gegnerische Nr. 1 auf 6:4 aus und Andrea setzte mit einem kämpferischen 3:2 den vorentscheidenden siebten Punkte oben drauf. Jetzt genügte bereits der achte Punkt zur Meisterschaft, den Erik Neissen mit gewohnt starker Vorstellung besorgte. Der Rest war Kür: Burkhard Meier holte nach 0:2 Rückstand den letzten Sieg und sorgte so für rundum zufriedene Gesichter.

Eine schöne Geste hatte „Spielermutter“ und Edelfan Doris Foitzik mit einem Glückwunsch-Plakat parat. Das Team bedankt sich daher nochmals ganz herzlich bei Doris!

TSV Hofen-Eschenau -  Herren III  1:9

Nach langer Zeit mal wieder komplett, sorgte das Team um Spitzenmann Erik Neissen für eine glänzende Ausgangslage vor dem Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten TTC Hausen. Nachdem sowohl Foitzik/Ullius als auch Meier/Neissen jeweils glücklich mit 3:2 die Oberhand behalten hatten, sorgten Giebeler/Wagenbach mit einem glatten 3:1 für eine beruhigende 3:0 Führung. Zwar konnte der Gastgeber durch Stahl (gegen S. Ullius) auf 1:3 verkürzen, aber Erik Neissen (2), Burkhard Meier, Leon Foitzik, Gerhard Giebeler und Klaus Wagenbach ließen danach keinen weiteren Gegenpunkt zu. Nicht unerwähnt bleiben darf jedoch, dass gleich vier Spiele im Entscheidungssatz an unser Team ging und so ein engeres Ergebnis verhinderte.

Herren III  -  TTC Staffel VI  9:2

400 Jahre geballte Tischtenniserfahrung stellte sich in Oberzeuzheim vor sowie mit Gerhard Monreal den mit 89 Jahren ältesten aktiven TT-Spieler Deutschlands. Doch das alles nutzte nichts gegen die „Dritte“, die unverändert einfach einen Lauf hat und nur zehn gegnerische Satzgewinne zuließ. Sehr stark präsentierte sich Youngster Leo Launhardt mit zwei Einzelerfolgen an der Spitze und einem Doppelsieg mit B. Meier. Weitere Siege kamen durch Giebeler/Wagenbach, Sebastian Ullius, Burkhard Meier, dem starken Leon Foitzik, Gerhard Giebeler und Klaus Wagenbach hinzu.

Herren III  -  TTC Werschau II  9:1

Gewohnt souverän agierten einmal mehr die 3. Herren, die ihren Gegner deutlich beherrschten und nur durch Klaus Wagenbach den Gegenpunkt zuließen, der erst beim Stande von 8:0 zustande kam.

Punktesammler: Hölper/Meier, Foitzik/Ullius, Giebeler/Wagenbach, Nadine Hölper (2), Sebastian Ullius, Burkhard Meier, Leon Foitzik und Gerhard Giebeler.

Herren III  - TC Selters  9:3

Man hatte sich viel vorgenommen, verdankte man doch dem Gast die einzige Saisonniederlage. Zunächst schien noch etwas Sand im Getriebe, als in den Eingangsdoppeln mit etwas Glück eine 2:1 Führung erreicht wurde. Der anschließende glatte Erfolg von „Ersatzfrau“ Nadine Hölper zur 3:1 Führung war das richtige Signal an den Gegner, der zwar durch seinen Spitzenmann J. Müller den eingeplanten 2:3 Anschluss schaffte, danach aber relativ deutlich beherrscht wurde. Als dann auch noch Nadine ihren Kontrahenten J. Müller beim 3:0 förmlich „zerlegte“ und auf 8:2 erhöhte war mehr als eine Vorentscheidung gefallen. Den Schlusspunkt setzte Burkhard Meier gegen seinen Angstgegner V. Kurz mit einem klaren 3:0. Zuvor hatten Hölper/Meier, Giebeler/Wagenbach, Burkhard Meier, Leon Foitzik, Klaus Wagenbach und Gerhard Giebeler gepunktet. Ein großes Dankeschön geht an Sebastian Ullius, der trotz Grippe sich an den Tisch stellte, damit sein Team nicht geschwächt wurde. DANKE!

TuS Dietkirchen III  -  Herren III  0:9

Nach den zuletzt überraschenden Siegen des Gastgebers war man gewarnt und ging hoch konzentriert die Auswärtsaufgabe an. Das sollte der Gastgeber gleich in den Eingangsdoppeln zu spüren bekommen, als nach leichten Anfangsschwierigkeiten zunächst Launhardt/Maier (3:2), Giebeler/Wagenbach (3:1) und die souverän auftretenden Foitzik/Ullius (3:0) für eine 3:0 Führung sorgten. Das schien mehr als nur eine Duftmarke gewesen zu sein, denn in der Folge feierten Leo Launhardt, Sebastian Ullius, Leon Foitzik, Burkhard Meier, Klaus Wagenbach und Gerhard Giebeler mehr oder weniger klare Siege. Herausragend agierten an diesem Abend die Youngster Leo Launhardt und Sebastian Ullius an der Spitze und Leon Foitzik in der Mitte, die allesamt erstaunlich abgeklärt auftraten. Bravo Jungs!

Herren III  -  SV Langenbach I  9:1

Nur mit einem Rumpfteam und ohne die etatmäßige Nr.2, 3 und 4 stand der Gast von Beginn an auf verlorenem Posten und musste bereits nach gut neunzig Minuten wieder Heimreise antreten. Lediglich die starke gegnerische Spitze (Becker) zeigte gegen Sebastian Ullius und bei der knappen Niederlage gegen Andrea Neuber, zu was das Team in Bestbesetzung fähig ist.

Punktesammler: Meier/Neuber, Foitzik/Ullius, Czech/Giebeler, Andrea Neuber (2), Burkhard Meier, Leon Foitzik, Gerhard Giebeler und Waldemar Czech.

TTC Villmar III  -  Herren III  5:9

Das Weilburger Tageblatt hatte mit der Auswahl zum „Spiel der Woche“ einen feinen Riecher, denn das Match hatte insbesondere im vorderen Paarkreuz für diese Liga großen TT-Sport zu bieten. Hinzu kam ein spannender Spielverlauf, der sich insbesondere beim Stande von 6:4 und einem starken 3:2 Erfolg (nach 0:2) von Erik Neissen zu einem vorentscheidenden 7:4 entwickelte. Davor hatte bereits Andrea Neuber bei ihrem zweiten Einzelsieg heftigsten Widerstand brechen müssen, um nicht auf die Verliererstraße zu geraten. Zwar kam der Gastgeber nochmals auf 5:7 heran, aber Burkhard Meier mit einem glatten 3:0 und Youngster Leon Foitzik mit einem hart erkämpften 3:2 sorgten für einen glücklichen Ausgang und langen Gesichtern auf Villmarer Seite. Weitere Siege steuerten Meier/Giebeler, Neuber/Neissen und Gerhard Giebeler bei. Leider wird Erik uns in den nächsten Wochen wegen Examensarbeiten nicht zur Verfügung stehen, was die Verteidigung der Tabellenspitze erheblich erschweren wird.

TTC Lindenholzhausen III  -  Herren III  3:9

Weder der morgendliche Termin (Sonntag 9:30 Uhr) noch die mäßig geheizte Halle konnten verhindern, dass die dritten Herren da weiter machten, wo sie die Vorrunde beendet hatten. Hatte man in den Eingangsdoppeln noch mit 1:2 das Nachsehen, so lief es in den Einzeln fast wie am Schnürchen. Punktesammler: Giebeler/Meier, Erik Neissen (2), Leo Launhardt (2), Sebastian Ullius, Burkhardt Meier, Leon Foitzik und Gerhard Giebeler. Bemerkenswert noch, dass Sebastian Ullius nach 17 Siegen erstmals wieder eine Niederlage quittieren musste und Gerhard Giebeler nach einer mehr als dreimonatigen Verletzungspause ein erfolgreiches Comeback feiern konnte.

KSG Aulenhausen  -  Herren III  2:9

Ohne B. Meier und G. Giebeler, dafür mit Andrea Neuber und A-Schüler Leo Launhardt ging man das letzte Saisonspiel hoch konzentriert gegen einen Gegner an, der zuletzt stark aufgetrumpft hatte. Doch schon nach der Doppelausbeute von 3:0 schienen die Weichen gestellt. Dabei überraschten insbesondere Launhardt/Wagenbach mit einem nicht eingeplanten Sieg gegen das starke Doppel Theimer/Kroll. Zwar konnte der Gastgeber durch seinen Spitzenmann Theimer zwei eingeplante Siege einfahren, doch der Rest sollte an diesem Abend an unser Team gehen, das bei insgesamt vier Siegen im Entscheidungssatz das Glück des Tüchtigen hatte. Für die Siege sorgten: Neissen/Neuber, Launhardt/Wagenbach, Foitzik/Ullius, Andrea Neuber, Erik Neissen, Klaus Wagenbach, Leo Launhardt, Sebastian Ullius und Leon Foitzik. Damit darf sich das Team nach einer imposanten Vorrunde als verdienter Herbstmeister bezeichnen. Eine besonders herausragende Halbserie spielten Erik Neissen an der Spitze mit 16:4, Burkhardt Meier in der Mitte mit 12:3, Sebastian Ullius mit sage und schreibe 14:0 und Leon Foitzik mit 12:2 (beide hinteres Paarkreuz).


Herren III  -  TSV Hofen-Eschenau  9:4

Wenn´s läuft, dann läuft´s. Allerdings musste man erstmals nach zwei verlorenen Doppeln einem 0:2 Rückstand sowie dem anschließend  2:3 hinterher laufen. Aber danach kam der Motor ins Laufen und der Gast konnte erst nach beruhigendem 7:3 seinen vierten Zähler ergattern. Erneut war es der seit Wochen überragende Erik Neissen, der mit zwei Einzelerfolgen die Aufholjagd startete. Aber auch Burkhard Meier und der wiedererstarkte Klaus Wagenbach steuerten ein Punktepaar bei. Daneben kamen Leon Foitzik im Doppel (mit Ersatzmann Klaus Gemeinder für Sebastian Ullius) und Einzel sowie Klaus G. jeweils zu weiteren Erfolgen.

Einzig der A-Schüler Leo Launhardt blieb in seinem ersten Seniorenspiel trotz guter Leistung ohne Zähler. Kopf hoch Leo!


TTC Staffel VI  -  Herren III  2:9

Mit diesem glatten Erfolg hefteten Neissen & Co ein weiteres Glied an ihre Erfolgskette und holten sich zugleich die Tabellenführung zurück. Über 2:1 und 6:2 hielt man den Gegner immer auf Distanz und konnte nach gut zwei Stunden gut gelaunt die Heimreise antreten. Punktesammler: Neuber/Neissen, Meier/Wagenbach, Andrea Neuber (2), Erik Neissen (2), Burkhard Meier, Klaus Wagenbach und Sebastian Ullius, der weiter ungeschlagen bleibt.


TTC Werschau II  -  Herren III  5:9

Nach zwei unglücklichen Doppelniederlagen hielt der Gegner, von diesem Erfolg beflügelt, bis zum 3:3 gut mit, bevor unser Team sich auf 7:3 entscheidend absetzen konnte. Damit setzten sich Neissen & Co wieder auf Platz zwei und hegen Hoffnung auf mehr. Punktesammler: Foitzik/Ullius, Andrea Neuber (2), Erik Neissen, Burkhard Meier (2), Sebastian Ullius (2) und Leon Foitzik.

 

TTC Hausen IV  -  Herren III  8:8

Mit einem leistungsgerechten Remis endete das Spitzenspiel, in dem nicht weniger als sieben Spiele erst in der Verlängerung entschieden wurden. Das es nicht zum Sieg reichte dürfte der schwachen Doppelausbeute geschuldet sein. Starke Vorstellungen lieferten Erik Neissen und Youngster Sebastian Ullius  ab, die jeweils zwei Einzelerfolge feierten. Weitere Zähler steuerten Hölper/Neissen, Burkhard Meier, Nadine Hölper und Leon Foitzik bei. Sebastian schraubte damit seine persönliche Bilanz auf 10:0 und bleibt  damit weiterhin ungeschlagen. Ähnlich stark auch Leon, der auf 9:1 Siege kommt.

 

Herren III  -  TTC Villmar III  9:2

Ohne G. Giebeler, dafür aber mit der starken Nadine Hölper, setzte die Dritte ihren Siegeszug fort und ist damit Spitzenreiter Hausen ganz nah auf den Fersen. Für den souveränen Auftritt sorgten Hölper/Neissen, Meier/Wagenbach, Nadine Hölper (2), Erik Neissen (2), Burkhard Meier, Leon Foitzik und Sebastian Ullius.

 

Herren III  -  FC Dorndorf III  9:1

Wenn´s läuft, dann läuft´s! Gegen den Gast aus Dornburg, der aufgrund seiner Materialspieler sehr unangenehm zu spielen ist, lief es heuer wie am Schnürchen, was sich bereits nach der souveränen 3:0 Doppelausbeute andeutete. Als danach auch noch die Spitze sowie das jugendliche hintere Paarkreuz siegreich blieben, war die Messe schnell gelesen und Tabellenplatz zwei gefestigt. Die Punktejäger: Meier/Wagenbach, Foitzik/Ullius, Giebeler/Neissen, Erik Neissen (2 Siege bei weiter steigender Leistungskurve), Gerhard Giebeler (letztes Spiel vor Knie-OP), Burkhardt Meier (mit alten Tiger-Qualitäten) sowie Sebastian Ullius und Leon Foitzik (mit jugendlicher Unbekümmertheit)!

 

TTC Selters  -  Herren III  9:7

Bedingt durch den kurzfristigen Ausfall von Klaus Wagenbach, konnte das Team nur zu fünft antreten, was die Sache nicht einfacher machte. Dass es doch noch spannend wurde und fast zu einem Punktgewinn gereicht hätte, lag an den beiden Youngster Sebastian Ullius (mitte) und Leon Foitzik (hinten), die ihre Gegner souverän beherrschten und damit die Hoffnung hoch hielten. Leider konnte das restliche Team dieses Niveau nicht ganz halten. Gegenpunkte: Hölper/Meier, Nadine Hölper, Burkhard Meier, Sebastian (2), Leon Foitzik (2).

 

Herren III   -  TuS Dietkirchen II  9:1

Nur das Doppel Giebeler/Neissen zeigte Schwächen und gestattete den Gästen den Ehrenpunkt. Der Rest war eine eindrucksvolle Darstellung der aktuellen Mannschaftsstärke und eine Bestätigung der Tabellenführung. Punktesammler: Meier/Wagenbach, Foitzik/Ullius, Erik Neissen (2), Gerhard Giebeler, Burkhard Meier, Klaus Wagenbach, Sebastian Ullius und Leon Foitzik. Erneut stark zeigten sich die Youngster Leon Foitzik und Sebastian Ullius.

 

SV Langenbach  - Herren III  6:9

Eine starke Vorstellung der verjüngten 3. Herren, die beim 1:5 Zwischenstand schon auf der Verliererstraße schienen, aber dann u.a. durch die "jungen Wilden"  (Sebastian Ullius und Leon Foitzik) im hinteren Paarkreuz doch noch einen überraschenden Auswärtssieg einfuhren. Nicht unerwähnt bleiben soll auch, dass an der Spitze Erik Neissen und Gerhard Giebeler zwei wichtige Siege schafften und in der Mitte Burkhard Meier und Klaus Wagenbach ebenfalls zwei wichtige Erfolge feiern konnten. Matchwinner ohne Zweifel waren die zwei Youngster Sebastian und Leon, die sowohl ihr Doppel als auch je zwei Einzelsiege beisteuerten. Bravo Jungs!

 

Herren III  -  TTC Lindenholzhausen III  9:2

Ein klarer Erfolg im zweiten Spiel des Wochenendes, der nur durch ein verlorenes Doppel (Ullius/Foitzik) und der Einzelniederniederlage von Erik Neissen zwei kleine Kratzer bekam. Ansonsten hatte man den Gegner recht sicher im Griff. Zur Belohnung gab es anschließend die Tabellenführung für Neissen/Giebeler, Meier/Wagenbach, Gerhard Giebeler (2), Erik Neissen, Burkhard Meier, Klaus Wagenbach, Sebastian Ullius und Leon Foitzik.

© 2018 by TTF Oberzeuzheim. | Impressum

Website-Besucher seit 10.01.2017

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now