SAISON 2022/23 – BEZIRKSLIGA

Herren II  -  TTC Niederzeuzheim 9:2

Eine klare Angelegenheit war das „Zeuzheimer Derby“, bei dem sich nie die Frage nach dem Sieger stellte. Zunächst gingen alle drei Eingangsdoppel dank Jan Burghardt/Kurt Meteling, Lukas Ricker/Christopher Simon und Sebastian Bausch/Pepe Meteling zum 3:0 an unser Team. Danach musste der Youngster Jan Burghardt eine bittere Fünfsatzniederlage gegen Martin hinnehmen, die aber Lukas Ricker und Sebastian Bausch direkt mit klaren Siegen zum 5:1 beantworteten. Ein letztes Aufbäumen zeigte der Gast dann durch Thomas Meilinger beim glücklichen Sieg im Entscheidungssatz gegen Christopher Simon zum 2:5. Das sollte es dann aber gewesen sein, denn Kurt und Pepe Meteling sowie Jan Burghardt und Lukas Ricker stellten anschließend die Weichen endgültig auf Sieg.

Herren II  -  VfR 07 Limburg  9:1

Kein echter Prüfstein waren der Tabellenletzte aus der Domstadt, der bereits nach weniger als zwei Stunden wieder Heimreise antreten musste. Lediglich das Doppel S. Bausch/Nagel musste über die volle Distanz gehen, bevor die Doppelausbeute mit 3:0 feststand (Burghardt/Launhardt, Ricker/Simon). Fast schon widerstandslos gingen danach die Einzelsiege durch Jan Burghardt, Lukas Ricker, Sebastian Bausch, Fabian Nagel und Christopher Simon zum 8:0 an unser Team. Lediglich „Comebacker“ Leo Launhardt musste passen und gestattete Limburg den Ehrentreffer. Danach war Schluss mit Lustig, nachdem Jan Burghardt mit einem klaren 3:1 im Spitzenduell den Sack zugemacht hatte.

 

Herren II  -  TTC Offheim III  9:0

Mit der Höchststrafe schickte der alte und neue Spitzenreiter die „Offheimer Bären“ sichtlich geknickt nach Hause. Lediglich in den Eingangsdoppeln wusste der Gast noch Akzente zu setzen, ohne aber zählbaren Widerstand leisten zu können. Ganze drei Satzgewinne standen am Ende auf der Habenseite. Dagegen spielten Lukas Ricker/Kurt Meteling, Jan Burghardt/Pepe Meteling und Sebastian Bausch/Fabian Nagel sowie jeder jeweils noch mit einem Einzelsieg wie aus einem Guss. Die Frage muss erlaubt sein: Wer will dieses Team noch stoppen?

TuS Aumenau  -  Herren II  3:9

Wenngleich man krankheitsbedingt Lukas Ricker und auch Leo Launhardt ersetzen musste, war der Tabellenletzte kein echter Prüfstein für die Zweite. Nach 2:1 Doppelbilanz durch Burghardt/Nagel und Simon/Oppitz waren es anschließend Sebastian Bausch, Jan Burghardt (gegen Minor!), Christopher Simon und Fabian Nagel, die ihr Team mit 6:1 vorentscheidend in Führung brachten. Zwar musste „Ersatzfrau“ Anne Groos anschließend gegen den gegnerischen Materialspieler das 2:6 hinnehmen, aber Björn Oppitz und erneut Jan Burghardt stellten mit klaren Erfolgen auf 8:2. Da Sebastian Bausch im Spitzenspiel gegen Minor hauchdünn im Entscheidungssatz das Nachsehen hatte, oblag es Fabian Nagel den Sack zuzumachen.

 

Herren II  -  TTC Hausen II  9:1

Der Gast, der in der Vergangenheit immer ein mindestens ebenbürtiger Gegner war, kreuzte mit nicht weniger als vier Ersatzspielern (darunter ein Spieler, der zudem seine Spiele abschenkte) auf, was auf ein wenig spannendes Spiel hindeutete. Folglich war bereits nach gut einer Stunde die Messe gelesen und die Gäste schon wieder auf der Heimreise. Ganze sechs Satzgewinne schaffte der Gast, darunter ein Sieg (gegen Frank Vogel) was die Höchststrafe verhinderte. Ein zumindest fragwürdiger Auftritt. Punktesammler: S. Bausch/Nagel, C. Simon/Vogel, Burghardt/K. Meteling, Jan Burghardt (2), Sebastian Bausch, Fabian Nagel, Christopher Simon und Kurt Meteling.

Herren II  -  TuS Elkerhausen  9:0

Wieder eine klasse Vorstellung der Zweiten, die damit weiter die Tabelle der Bezirksliga anführt. Allerdings hatten zunächst Pepe Meteling/Jan Burghardt und Christopher Simon/Lukas Ricker erhebliche Mühe, um jeweils im Entscheidungssatz obenauf zu sein. Dagegen gab es für Sebastian Bausch/Fabian Nagel keinerlei Probleme, um das Team mit 3:0 in Front zu bringen. Damit war zugleich jeglicher Widerstand der Gäste gebrochen, denn Jan Burghardt, Lukas Ricker, Sebastian Bausch, Fabian Nagel, Christopher Simon und Pepe Meteling ließen in der Folge nur noch einen Satzgewinn zu und machten nach knapp 100 Minuten den Sack zu.

TTC Lindenholzhausen  - Herren II  4:9

Kein echter Prüfstein waren die „Hollesser“ an diesem Abend, die personell arg gebeutelt waren und nur durch ihren Spitzenspieler Stein Paroli bieten konnten. Nach Doppelsiegen von K. Meteling/Burghardt und S. Bausch/Nagel holte anschließend Lukas Ricker nach kampflosem Sieg die 3:1 Führung, die Lindenholzhausen nach Niederlagen von Jan Burghardt und Fabian Nagel zum 3:3 Ausgleich parierte. Danach sorgten jedoch nacheinander Sebastian Bausch, Kurt Meteling, Christopher Simon und Jan Burghardt für klare Verhältnisse und eine vorentscheidende 7:3 Führung. Zwar konnte der Gastgeber nochmals auf 4:7 verkürzen, aber erneut Sebastian Bausch und Fabian Nagel machten anschließend den Deckel drauf.

 

TTC Staffel II  - Herren II  1:9

Eine echte Duftmarke setzte die Zweite am Sonntagmorgen in Staffel und war von der Deutlichkeit des Sieges selbst überrascht. Schon in den Eingangsdoppeln lief bei der 3:0 Führung alles wie am Schnürchen nach Siegen von Ricker/Simon, K. Meteling/Burghardt und S. Bausch/Nagel.

Anschließende Siege von Lukas Ricker, Jan Burghardt und Fabian Nagel kamen jeweils im Entscheidungssatz zustande und sorgten für die überraschende 6:0 Führung. Als dann auch noch Sebastian Bausch und Kurt Meteling siegreich den Tisch verließen, war beim Gastgeber die Moral beim 0:8 endgültig gebrochen. Erst jetzt kam Staffel zum verdienten Ehrenpunkt (3:2 gegen C. Simon). Jan Burghardt war es vorbehalten, in einem hart umkämpften Fünfsatzerfolg den Sieg einzutüten.  

TTC Elz IV  -  Herren II  4:9

Mit einer Klasseleistung entführten die zweiten Herren beide Punkte aus Elz und vermiesten damit dem Gastgeber so richtig die Kirmesstimmung. Nach 2:1 Führung durch die Youngster Burghardt/Meteling sowie Ricker/Vogel kam Elz zunächst zum 2:2 Ausgleich und nach unglücklicher Fünfsatzniededrlage von Jan Burghardt zum 3:2. Da anschließend K. Hering gegen Fabian Nagel verletzungsbedingt schenken musste und Sebastian Bausch einen klaren 3:0 Sieg  gegen Montimurro feierte, ging unser Team mit 4:3 in Front. Zwar musste Frank Vogel nach ärgerlicher Niederlage im Entscheidungssatz (gegen Finger) den erneuten Ausgleich zum 4:4 hinnehmen, aber das sollte es dann für „Team Elz“ gewesen sein. Nacheinander gingen Pepe Meteling, Jan Burghardt (3:2 gegen Altmeister Werner Englisch!), Lukas Ricker, Sebastian Bausch und Fabian Nagel als Sieger vom Tisch und machten so die Überraschung perfekt.