SAISON 2016/17 – BEZIRKSKLASSE

Herren II  -  TuS Elkerhausen  9:0 kampflos

Zu einem kampflosen Sieg kamen die zweiten Herren in ihrem letzten Saisonspiel, nachdem der Gast erst kurz vor Spielbeginn das Punktepaar telefonisch abgab. Damit machte das Team um Franz Bausch noch einen Platz in der Abschlusstabelle gut und belegt einen glänzenden dritten Platz. Klasse Männer! Eine gute Entwicklung zeigte dabei Youngster Lukas Ricker, der in der Rückrunde als Spitzenspieler eine nahezu ausgeglichene Bilanz hinlegte und dabei zeigte, dass noch weitere Steigerungen möglich sind. Prima Lukas!

Herren II  -  TTC Eisenbach II  9:0 kampflos

Ohne Körpereinsatz kamen unsere zweiten Herren zu einem Punktepaar, nachdem der Gast aufgrund Personalmangel bereits 24 Stunden vorher die weiße Fahne hisste.

TSV Heringen -  Herren II  9:2

Gegen den Tabellenzweiten hätte das Team sicher den ein oder anderen Zähler (drei Fünfsatz-Niederlagen) noch verdient gehabt, am Gesamtsieg des Gastgebers gab es jedoch nicht den geringsten Zweifel. Lediglich Pleh/Saric und Rudi Pleh im Einzel konnten Akzente setzen, aber das Unheil nicht abwenden.

Herren II  -  TTC Villmar  3:9

Ohne F. Bausch und F. Vogel stand das Team gegen den Spitzenreiter auf verlorenem Posten. Allerdings fiel die Niederlage deutlich zu hoch aus, da gleich drei Einzel nacheinander im fünften Satz an den Gast gingen. Einen guten Eindruck hinterließen die „Ersatzleute“ Leon Foitzik und Sebastian Ullius, die ihre Gegner mit couragiertem Auftritt überraschten und nur knapp unterlegen waren. Ganz starkes Tischtennis zeigte auch  Lukas Ricker gegen die gegnerische Nr. 1 Jost, hatte am Ende jedoch unglücklich das Nachsehen. So blieb es bei Gegenpunkten durch Oppitz/Ricker, Björn Oppitz und Rainer Saric.

 

TTC Lindenholzhausen -  Herren II  9:0

Beim Anblick dieses Ergebnisses muss man sich schon etwas die Augen reiben. Wann hat es das in der Vergangenheit schon einmal gegeben, dass man derart unter die Räder kam? Noch am nähsten am Punktgewinn war Björn Oppitz, der im Entscheidungssatz das Nachsehen hatte. Ganze sechs Satzgewinne sprechen eine eindeutige Sprache.

Rot-Weiß Hadamar II  -  Herren II  8:8

Ein total verrückter Spielverlauf mit einem leistungsgerechten Remis, was aber bei unserem Team keine wirkliche Freude aufkommen ließ. Nach einem 1:4 Rückstand und der anschließenden 6:4 Führung schien seinen Lauf gefunden zu haben. Aber der der Gastgeber ließ nicht locker und kam zum 6:6 Ausgleich. Erneut gingen unsere Mannen mit einem scheinbar vorentscheidenden 8:6 in Front, was jedoch nach Niederlagen von Rainer Saric (2:3) und dem Schlussdoppel Ricker/Oppitz (0:3) nur zum Remis reichte. Punktesammler: Pleh/Vogel, Lukas Ricker, Franz Bausch, Rainer Saric, Rudi Pleh (2) und Frank Vogel (2).

Herren II  -  TTC Dorchheim/Hangenm.  III  9:5

Ähnlich wie in der Vorrunde behielt die Zweite einmal mehr die Oberhand im Nachbarschaftsduell. Als herausragender Spieler erwies sich dabei der Youngster Lukas Ricker, der zunächst an der Seite von Björn Oppitz ein Doppel und danach an der Spitze zwei Einzelsiege feierte! Ähnlich erfolgreich waren Franz Bausch und Rainer Saric mit zwei Erfolgen und Björn Oppitz und Frank Vogel mit jeweils einem Einzelsieg. Nicht vom Glück verfolgt war „Comebacker“ Georg Wingender, der im Entscheidungssatz knapp unterlegen war.

Herren II  -  TV Kubach  9:4

Gut erholt von der letzten Heimniederlage zeigten sich Ricker, Oppitz & Co gegen die Gäste aus Kubach, die einmal mehr Personalsorgen plagen. So verwundert auch nicht, dass der Sieg bereits nach zwei Stunden eingetütet war. Besonders hervorzuheben sind die Siege von Youngster Lukas Ricker und Björn Oppitz gegen Altmeister J. Hardt. Dagegen durfte man die Siege von Pleh/Vogel, Oppitz/Ricker, Franz Bausch (2), Frank Vogel, Rudi Pleh und Rainer Saric durchaus erwarten.

Herren II  -  TuS Aumenau  3:9

Ein herbe Niederlage musste das sieggewohnte Team gegen den Abstiegskandidaten aus Aumenau quittieren, die allerdings in der Rückrunde deutlich stärker besetzt sind und die Klasse dadurch vielleicht noch halten können. Diesen Willen bekamen MF Franz Bauch und seine Mann deutlich zu spüren. Allerdings darf nicht erwähnt bleiben, dass gleich vier Spiele im Entscheidungssatz an den Gast gingen und somit einen besseren Spielverlauf verhinderte. Dadurch blieb es bei Siegen von Pleh/Vogel, Franz Bausch und Rudi Pleh.

TTC Offheim IV  -  Herren II  5:9

Einen gelungenen Einstand in die Rückrunde hatten die zweiten Herren, die bei den Offheimer Bären zwei Punkte entführten und damit weiter zur Spitzengruppe gehören. Nach der 2:1 Doppelausbeute durch Bausch/Oppitz und Pleh/Saric waren es anschließend Lukas Ricker, Frank Vogel und Franz Bausch, die die Führung auf 5:2 ausbauten. Danach sorgten Rudi Pleh,  Björn Oppitz und Franz Bausch für eine 8:4 Führung bevor erneut Rudi Pleh den Sieg letztendlich perfekt machte.

Herren II  -  TSV Heringen I 9:6 (0:9 !)

Nach dem Jubel folgte die Ernüchterung, nachdem man erkennen musste, dass die Doppel falsch gestellt worden waren. Die Konsequenz wird eine 0:9 Wertung durch den Klassenleiter sein, die sicher nicht lange auf sich warten lassen wird. Eine bitterböse Lehrstunde für den Mannschaftsführer, da man zudem ohne Not die Tabellenführung abgeben muss.


TTC Villmar  -  Herren II  9:4

"Der Krug geht so lange zum Brunnen bis er bricht" Genau das geschah am zehnten Spieltag beim Gastspiel in Villmar, da nur Pleh/Ricker, Vogel/Wingender, Franz Bausch und Rudi Pleh dem Gegner Paroli bieten konnten. Trotz Niederlage gab es jedoch auch positives zu bestaunen: Nach "gefühlt 20 Jahren" gab Altmeister Georg Wingender sein Comeback und das gleich mit einem Doppelsieg und einer unglücklichen Fünfsatzniederlage.


Herren II  -  TTC Lindenholzhausen  8:8

Nach einer siebenteiligen Erfolgsserie gab es erstmals wieder einen Punktverlust, der aber nicht verhindern konnte, dass das Team weiterhin die Liga anführt. In einem über drei Stunden dauernden Fight stand am Ende nicht nur das Remis, sondern sogar das Ballverhältnis von 597:597 zeigte die Ausgeglichenheit dieser Partie. Bis zum letzten Ballwechsel schaffte es kein Team sich entscheidend abzusetzen.  Punktesammler: Bausch/Oppitz, Pleh/Saric, Lukas Ricker (an der Spitze), Franz Bausch, Frank Vogel, Rudi Pleh und Rainer Saric mit zwei Einzelsiegen.

 

TTC Eisenbach II  -  Herren II  7:9

Wer gedacht hatte, dass das Team ohne Fabian Nagel (Wechsel zu den 1. Herren) zum Punktelieferant werde würde, sieht sich kräftig getäuscht. Mit diesem Auswärtserfolg behaupteten MF Franz Bausch und seine Mannen die Tabellenspitze und können entspannt die restlichen Spiele angehen. Punktesammler: Kriessbach/Oppitz (2), Björn Oppitz, Elke Kriessbach, Franz Bausch, Lukas Ricker, Frank Vogel  (2) und Rainer Saric.

 

TTC Oberbrechen II  -  Herren II  5:9

Auch im zweiten Spiel des Wochenendes blieb das Team siegreich und sorgte dafür, dass der Tabellenletze weiterhin ohne Punkt bleibt. Mit dem reaktivierten Rudi Pleh lief es nach zwei siegreichen Doppeln (Ricker/Vogel und Pleh/Saric) nach Plan, wenngleich Oberbrechen bis zum 3:3 noch mithalten konnte. Danach aber sorgten Björn Oppitz, Franz Bausch  (2), Frank Vogel, Rainer Saric und Rudi Pleh unwiderstehlich davon.

 

TuS Aumenau  -  Herren II  4:9

Gegen unser Team ohne Frank Vogel, dafür mit Elke Krießbach, hielt der gastgebende Aufsteiger mehr als ordentlich mit und unterlag zudem in vier Entscheidungssätzen, was ein bessere Abschneiden verhinderte. Unserem Team war es dagegen recht, zumal man nach diesem neuerlichen Erfolg mit 8:2 Zählern weiterhin Platz zwei einnimmt. Erst nach einem 2:3 Rückstand kamen Fabian Nagel & Co in Fahrt und holten fünf Siege in Folge zur zwischenzeitlichen 7:3 Führung.

Die Punktesammler: F. Bausch/Saric, Elke Krießbach (2), Lukas Ricker (2), Fabian Nagel, Rainer Saric und Franz Bausch.

 

Herren II  -  RW Hadamar II  9:1

Beim Duell "Land gegen City" hatte unser Team sicher mit deutlich mehr Widerstand gerechnet. Sei´s drum, Nagel & Co dürfte es recht gewesen sein, zumal man sich mit diesem Kantersieg auf Platz zwei  katapultiert hat. Zwar musste man Frank Vogel ersetzen, was mit dem Einsatz von Marisa Müller mehr als kompensiert werden konnte. Die Punktesammler: Bausch/Saric, Müller/Oppitz, Fabian Nagel (2), Marisa Müller (2), Franz Bausch, Lukas Ricker und Rainer Saric.

 

TTC Dorchheim/Hangenm. III  -  Herren II  5:9

Nach dem neuerlichen Erfolg im kleinen Derby weist das Team 4:2 Punkte auf und ziert damit Platz 5 in der Tabelle. Bis zum Stande von 3:3 war es eine ausgeglichene Begegnung, bevor Nagel & Co auf 7:3 davon zogen. Zwar kam der Gastgeber nochmals auf 5:7 heran, aber Franz Bausch und Frank Vogel mit seinem zweiten Einzelsieg machten danach den Sack zu. Weitere Erfolge feierten Nagel/Ricker, Bausch/Saric, Fabian Nagel (2), Lukas Ricker und Rainer Saric.

 

TV Kubach  -  Herren II  3:9

Ohne Oppitz, dafür mit Elke Krießbach, traf das Team auf einen dezimierten Gegner, der von Beginn an nur auf Schadensbegrenzung aus war und nie die Chance auf einen Punktgewinn hatte. Zu stark agierten Nagel/Ricker, Bausch/Krießbach und Vogel/Saric, die schnell für eine 3:0 Führung sorgten. Fabian Nagel und Franz Bausch erhöhten auf 5:1 und mussten danach mit ansehen wie der Gegner gegen Lukas Ricker und Rainer Saric auf 3:5 heran kam. Zwei kampflose Siege von Frank Vogel und Lukas Ricker sowie "echte" Punkte von Elke Krießbach und erneut Fabian Nagel setzten dem Treiben nach knapp zwei Stunden ein Ende.

 

TuS Elkerhausen  -  Herren II  9:3

Keinen guten Saisoneinstand hatten die zweiten Herren, die recht deutlich die Segel streichen mussten. Einzig Fabian Nagel überzeugte mit zwei Einzelsiegen an der Spitze und einem Doppelerfolg (mit Lukas Ricker). Ganz nah am Sieg waren noch Franz Bausch, Lukas Ricker und Frank Vogel, die allesamt im Entscheidungssatz scheiterten.

© 2018 by TTF Oberzeuzheim. | Impressum

Website-Besucher seit 10.01.2017

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now