SAISON 2022/23 – OBERLIGA

Damen I  -  TTG Vogelsberg  4:6

Eine bitte Heimniederlage unserer Damen, die so sehr mit einem Punktgewinn geliebäugelt hatten. Bis zur 3:2 Führung dank Nadine Wingender/Tabea Ibel, Sophie Kremer und Nadine Wingender schien alles nach Plan zu laufen. Dann aber verlor zunächst Tabea Ibel gegen die gegnerische Nr. 3 (0:3) und auch das Spitzenpaarkreuz mit Sophie Kremer und Tiziana Schuh ging jeweils im Entscheidungssatz unglücklich leer aus. Zwischenstgand 3:5. Da auch Nadine Wingender überraschend deutlich mit 0:3 scheiterte, war die Enttäuschung zum Greifen nahe.

Da war es nur ein schwacher Trost, dass Tabea Ibel mit einem klaren 3:0 zum 4:6 Ergebniskosmetik betreiben konnte. Kopf hoch Mädels!

TTC RW Biebrich  -  Damen I  7:3

Die Gastgeberinnen, die beide „Ausländerinnen“ an Bord hatten und damit erstmals in Bestbesetzung antraten, hatten dennoch mehr Mühe als erwartet. Während Kremer/Schuh noch recht deutlich ihr Doppel abgeben mussten, kämpften sich Ibel/Wingender bravourös in den fünften Satz und hatten hier das glücklichere Ende für sich. Als danach die gegnerische Nr. 1 (Zherebina) gegen die überragend aufspielende Tiziana Schuh im fünften Satz das Nachsehen hatte, war die Verunsicherung bei Biebrich zu greifen. Schade, dass anschließend Sophie Kremer im fünften Satz passen und das 2:2 hinnehmen musste. Wenig Fortune hatte danach auch Tabea Ibel, die mit 2:3 scheiterte. Als anschließend auch Nadine Wingender im Entscheidungssatz unglücklich passen musste, war das Momentum bei den Landeshauptstädterinnen, die auf 6:2 davonzogen. Tabea Ibel war es zum Abschluss vorbehalten, mit dem dritten Zähler das Ergebnis erfreulicher zu gestalten. Fazit: toll gekämpft, am Remis geschnuppert, aber dann an den Nerven gescheitert.

 

Damen I  -  Kasseler Spvgg. Auedamm  6:4

Keine vierundzwanzig Stunden nach der Wiesbadener Niederlage musste das Team erneut ran und hatte sich dabei einiges vorgenommen. Gleich im ersten Doppel waren Ibel/Wingender gefordert und behielten knapp die Oberhand. Etwas weniger Mühe hatten da schon Kremer/Schuh, die auf 2:0 erhöhten. Als danach Sophie Kremer souverän das 3:0 besorgte gab es  allenthalben zuversichtliche Mienen. Da Nadine Wingender gar auf 4:1 erhöhte schien der Sieg zum Greifen nahe. Dann aber scheiterte Tabea Ibel im Entscheidungssatz und auch Sophie Kremer musste die Überlegenheit der gegnerischen Nr. 1 anerkennen: Zwischenstand: 4:3. Jetzt wackelte plötzlich auch Tiziana Schuh gegen die gegnerische Nr. 2. Nach einer taktischen Umstellung fand sie zurück in ihr Spiel und behielt im fünften Satz die Oberhand. 5:3 Führung. Zwar musste Nadine Wingender anschließend gegen die unangenehm zu spielende Materialspielerin passen, aber Tabea Ibel sorgte dann doch noch für klare Verhältnisse und für den verdienten 6:4 Heimerfolg. Damit weißt das Team 6:6 Punkte auf und belegt aktuell Platz 4 in der Oberliga Hessen.

TTC Langen III  -  Damen I  6:4

Toll gekämpft und dennoch stand man nach 2 ½ Stunden mit leeren Händen da. Nach 0:2 Doppelausbeute (Fünfsatzniederlage von Wingender/Ibel) war esTiziana Schuh, die mit einer Klasseleistung die Langener Nr. 1 Shen deutlich mit 3:1 beherrschte. Keine Chance hatte dagegen Sophie Kremer bei ihrem 0:3 gegen Bienstadt. Als dann auch noch Tabea Ibel, trotz großem Kampf, gegen Baligacs im Entscheidungssatz das Nachsehen hatte, lagen die Gastgeber vorentscheiden mit 4:1 vorn. Nadine Wingender besorgte zwar anschlißend das 4:2, aber die gegenerische Spitze stellte unmittelbar danach auf die uneinholbare 6:2 Führung. Dennoch ließen sich Nadine Wingender und Tabea Ibel nicht hängen, sondern sorgten mit Energieleistungen (jeweils 3:2 Siege) für das 4:6 Endergebnis. Nach dieser Niederlage beim Spitzereiter muss man sich vor keinem Gegner verstecken.

Damen I  -  TSF Heuchelheim 4:6

Eine ganz bittere und zugleich überraschende Heimniederlage mussten unsere 1. Damen gegen die Gäste aus dem Gießener Stadtteil quittieren. Das Unheil deutete sich bereits in den Doppeln an, als nach 1:0 durch Ibel/Wingender Kremer/Schuh im Entscheidungssatz scheiterten und das 1:1 hinnehmen musste. Es sollte nicht der letzte unglückliche Auftritt werden. Sophie Kremer sorgte anschließende mit klarem 3:0 für die erneute 2:1 Führung, während Tiziana Schuh gegen die starke gegnerische Nr. 1 mit 0:3 das Nachsehen hatte. Zwischenstand 2:2. Nichts für schwache Nerven war dann der Fünfsatzerfolg von Nadine Wingender zum 3:2. Postwendend glich der Gast im hinteren Paarkreuz (1:3 von Tabea Ibel) aus und kam zudem durch einen glücklichen Sieg im Entscheidungssatz (gegen Sophie Kremer) zur erstmalingen 4:3 Führung. Zwar hatte danach Tiziana Schuh beim glaren 3:0 kein Problem zum 4:4 auszugleichen, doch Nadine Wingender fand gegen die Heuchelheimer Nr. 4 kein Konzept und musste das 4:5 hinnehmen. Jetzt hing alles an Tabea Ibel, die zwar beherzt kämpfte, aber an diesem Tag wenig Fortune hatte und ihrer Gegnerin nach fünf Sätzen zum Sieg gratulieren musste. Damit gingen unsere Damen erstmals als Verlierer vom Tisch, während Heuchelheim die ersten Punkte in der neuen Saison einsammelte.

Damen I  -  SC Niestetal II  9:1

Nachdem am letzten Wochenende bereits die dritte Mannschaft der Niestetalerinnen die Oberzeuzheimer „Frauen Power“ erfahren durfte, musste nunmehr auch die zweite Vertretung eine noch deutlichere Packung einstecken. Nach einem klaren 3:0 im Eingangsdoppel durch Kremer/Schuh zum 1:0 mussten anschließend Ibel/Wingender eine knappe Fünfsatzniederlage zum 1:1 Ausgleich quittieren. Zu diesem Zeitpunkt ahnten wohl nur wenige, dass dies bereits der einzige Widerstand der Gäste gewesen sein sollte. In der Folge sorgten Sophie Kremer, Tiziana Schuh, Nadine Wingender und Tabea Ibel mit jeweils zwei Einzelerfolgen für den klaren 9:1 Sieg und die überraschende Tabellenführung in der Oberliga Hessen. Nicht verschwiegen werden soll jedoch, dass sowohl Sophie als Tiziana gegen die gegnerische Spitzenspielerin alles aufbieten mussten, um jeweils im fünften Satz obenauf zu bleiben. Aber sei´s drum, ein blendender Start in die neue Saison. So darf es weitergehen.

Damen I  -  Sportclub Niestetal III  8:2

Das war ein Saisonauftakt nach Maß, der Hoffnung macht! Die Gäste aus dem Landkreis Kassel wurden gleich in den Doppeln kalt erwischt und mussten klare 3:0 Siege von Kremer/Schuh und Ibel/Wingender zum 2:0 hinnehmen. Von diesem Erfolg beflügelt, sorgten danach Sophie Kremer (3:1) und Tiziana Schuh (3:0) für klare Verhältnisse an der Spitze und zugleich für die 4:0 Führung. Nadine Wingender hatte anschließend ihre Gegnerin beim 3:0 sicher im Griff und schraubte die vorentscheidende Führung auf 5:0. Deutlich mehr Mühe hatte da schon Tabea Ibel, die über die volle Distanz gehen musste,  bevor ihr 3:2 Sieg in trockenen Tüchern war. Zwischenstand: 6:0. Im Gefühl des bereits sicheren Gesamtsieges fehlte danach wohl bei Tiziana etwas die Konzentration, was vom Gegner mit einem 0:3 beantwortet wurde. Deutlich mehr Gegenwehr zeigte dagegen Sophie Kremer bei ihrer unglücklichen 2:3 Niederlage (9:11 im fünften Satz) und dem 2:6 Anschluss der Gäste. Nichts mehr anbrennen ließen in den beiden abschließenden Einzeln Nadine Wingender und Tabea Ibel, die damit den 8:2 Sieg perfekt machten und für einen gelungenen Saisonauftakt sorgten.