Home
Herren
Damen
Nachwuchs
Training und Infos
Archiv
Bilder
Sponsoren
Vorstand und Satzung
So findet ihr uns...!
 


Aktualisiert am: 29. Mai 2016 (17:52 Uhr)

TTF Vereinsausflug zum Darmstädter Schloßgrabenfest

Hier findet ihr Impressionen des Ausflugs.

Bericht folgt!

*** NEWS *** NEWS *** NEWS ***

NACHWUCHS
10 TTF-ler qualifizieren sich für die Bezirksendrangliste -  Neu TTFlerin Hannah Krießbach siegt bei den Schülerinnen C
Alle Jahre wieder am Kirmes-Wochenende stand die erste Stufe der Ranglisten auf Bezirksebene an, die dieses Mal zum Glück im benachbarten und damit gut erreichbaren Elz statt fand. Für die Tischtennisfreunde ist die Veranstaltung auch in dieses Mal wieder ein Mammut-Programm gewesen, denn es galt, zwölf aktuelle TTFler und zwei Neuzugänge bei insgesamt 18 Starts bestmöglich zu betreuen. Hierfür sei vorweg Alex, Jacqueline, Kevin, Kurt, Nadine, Noah, Thomas, Timo und Sebastian recht herzlich gedankt!

Lest den vollständigen Bericht im Nachwuchsbereich.

Tischtennisfreunde Oberzeuzheim setzen auf Kontinuität
Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Tischtennisfreunde (TTF) standen die Meisterschaften der 1. Herren, des erfolgreichen Nachwuchses sowie die Neuwahl des Vorstands.

Nicht weniger als knapp 60 Mitglieder konnte Vorsitzender Franz Bausch bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung begrüßen. Diese große Resonanz führte er auf ein gut funktionierendes Vereinsleben und der hohen Identifikation mit dem Verein zurück. Anschließend berichteten er und Sportwart Reinhard Kleinmichel von der guten sportlichen Entwicklung bei den TTF im Damen- und Herrenbereich.

Herausragend waren die Meisterschaft der 1. Herren in der Bezirksliga und dem damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksoberliga. Diese phantastische Leistung von Noah Neuber, Andreas und Johannes Weimer, Kevin Wingender, Christopher Simon, Fabian Nagel und Sebastian Bausch wurde durch den Vorstand und unter großem Applaus der anwesenden Mitglieder angemessen gewürdigt. Sehr erfolgreich waren ebenso der zweite Tabellenplatz (Vizemeisterschaft) der 3. Damen in der Kreisklasse, der dritte Tabellenplatz der 2. Damen in der Verbandsliga und der vierte Platz der 1. Damen in der Hessenliga. Zufrieden sein konnten auch die 2. Herren (Bezirksklasse), 3. Herren (1. Kreisklasse) und 4. Herren (2. Kreisklasse), die jeweils den fünften Platz zum Saisonabschluss erreichten.
Dankende Worte fand Bausch für die vielen Sponsoren, das Trainerteam sowie die Eltern, ohne die die aufwendige Nachwuchsarbeit der TTF nicht möglich wäre.

Jugendleiter Sebastian Bausch stellte seien Bericht unter das Motto: "Tue Gutes und sprich darüber!" So berichtete er von derzeit 51 aktiven Kindern im Verein, die regelmäßig an Training und Lehrgängen teilnehmen sowie fünf Nachwuchsmannschaften (auf Hessen-,
Bezirk- und Kreisebene). An drei Tagen pro Woche werden von einem sechsköpfigen Trainerteam und fleißigen Helfern jährlich knapp 300 Trainingsstunden geleistet.
Eine besondere Ehrung erfuhren die Schüler B (Finn Scherer, Leon Huttarsch, Jason Gisik und Luiz Fegebank) für ihren ersten Platz in der Kreisklasse sowie die Männliche Jugend (Lukas Ricker, Leon Foitzik, Leo Launhardt und Sebastian Ullius) für die Vizemeisterschaft in der Bezirksliga.
Für herausragende Leistungen geehrt wurden anschließend erstmals zwei Nachwuchsspielerinnen der TTF. Annalena Mohler und Mia Meteling, die beide Spitzenplatzierungen auf Kreis-, Bezirks- und Hessenebene erreichten, erhielten neben einer kleinen Laudatio durch Sebastian Bausch noch  Präsente aus den Händen des 1. Vorsitzenden Franz Bausch und des 2. Jugendleiters Kevin Wingender.
Abschließend berichtete Sebastian Bausch von einem Schnupperkurs und einer Projektwoche mit Kindergarten und Grundschule, an denen nicht weniger als 50 Kinder teilnahmen. Diese Veranstaltungen begeisterten nicht nur die Kinder selbst, sondern auch die beteiligten Erzieher und Lehrer, die sich eine baldige Wiederholung wünschten.

Stabile Kassenlage
Kassierer Klaus Wagenbach hatte ebenfalls nur positive Nachrichten. Die TTF seien, trotz der erheblichen Ausgaben im Nachwuchsbereich und hoher Verbandsabgaben, ein rundum gesunder Verein, der jedoch dauerhaft nur mit lukrativen Veranstaltungen und großzügigen Sponsoren die aufwändige Jugendarbeit betreiben könne.

Vorstandswahl
Bei den abschließenden Vorstandswahlen stellten sich nahezu alle bisherigen Vorstandmitglieder zur Wiederwahl und erhielten ein einstimmiges Votum. Lediglich der 2. Vorsitzenden Axel Schneider stand für eine Wiederwahl nicht zur Verfügung. Ihm dankte Franz Bausch für seine Arbeit in den zurückliegenden Jahren. Ergebnis der Neuwahlen: Franz Bausch (1. Vorsitzender), Frank Nagel (2. Vorsitzender), Gerhard Giebeler (Schriftführer/Pressewart), Klaus Wagenbach(Kassierer), Reinhard Kleinmichel (Sportwart), Sebastian Bausch (1. Jugendwart), Kevin Wingender (2. Jugendwart), Michaela Ricker (Damenwartin), Andrea Neuber und Michaela Ricker (Beisitzer).

*** TERMINE *** TERMINE *** TERMINE ***
Liebe TTFler, folgende Termine wurden im Rahmen der letzten Vorstandsitzung verabschiedet. Bitte unbedingt schon mal vormerken.

Nachwuchs-Saisonabschluss  |  Juli 2016

Sommerfreizeit TT-Schule Grenzau  |  07.-12. August 2016

Vereinsmeisterschaften Erwachsene  |  09. September 2016

Winterwanderung mit Après Ski  |  07. Januar 2017


Toller TT-Nachmittag beim TTF-Familienturnier
"Alle zwei Jahre wieder - und immer wieder schön" - so oder so ähnlich könnte das Motto unseres Familienturniers sein. Auch in diesem Jahr war es wieder ein rundum gelungener Nachmittag, am dem groß und klein, alt und jung gemeinsam an den Tischen standen und dabei vor allem Dingen eins wollten: "Spaß haben".
Gleich 22 Familien-Teams hatten sich angemeldet und es gab in zwei Klassen (Nachwuchsspieler + Passive / Erwachsene + Passive) tolle Ballwechsel zu bewundern, wobei sich vor allem die vielen nicht TT-Spieler das ein ums andere mal besonders hervor taten. Aber auch unsere Jüngsten sorgten bei den zahlreichen Zuschauern für Erstaunen: "Was die kleinen alles schon können!" und "Müde werden die wohl nie."

Da es so ganz ohne den Wettkampf-Charakter doch nicht geht und der Ansporn natürlich auch bei allen groß war, die begehrten Wanderpokale zu gewinnen, gibt's auch Ergebnisse zu vermelden: Bei den Kindern setzte sich Mia Meteling mit Jonathan Drossel vor Tabea Ibel mit Papa Christof durch. Dritte wurden hier zwei weitere Vater/Kind Kombinationen: Finn Scherer mit Papa Dieter und Jule Blank mit Dominik - und das, obwohl Jule gerade erst seit rund drein Monaten Tischtennis spielt!
Bei den Erwachsenen waren Topfavorit Fabian Nagel mit Pat Erhard Warkert auch in diesem Jahr nicht zu bezwingen. Im Finale unterlagen Kevin Wingender mit Bruder Niklas, die sich zuvor in einem denkwürdigen Halbfinale im knappsten aller Matches des Tages gegen Sebastian Bausch mit Schwager Marc König durchgesetzt hatten. Ebenfalls dritte wurden die erstmals angetreten Frank Vogel mit Sohn Jan, die auf Anhieb toll harmonierten und so das ein oder andere erfahrenere Familienturnier Team in der Vorrunde düpiert hatten. Nicht unerwähnt bleiben soll die ausgezeichnete Turnierleitung durch Noah Neuber, der für einen reibungslosen Ablauf sorgte und stets alles im Griff hatte - womit er sich natürlich sofort für weitere Aufgaben empfohlen hat ;-)
Für das leibliche Wohl sorgte das Grill-Team um Frank und Andrea, so dass auch niemand hungrig oder durstig die Halle verlassen musste.
Zu guter letzt war allenthalben zu hören: "Schade, dass es schon wieder vorbei ist." Aber im Jubiläumsjahr 2018 findet das Turnier mit Sicherheit seine Fortsetzung!

Wer Lust hat: In unserem Webalbum gibt es noch mehr Bilder - da ein oder andere lustige und kuriose ist natürlich auch dabei. Also mal rein schauen, es lohnt sich :-)





GESCHAFFT: 1. HERREN SIND BEZIRKSLIGAMEISTER

Dank des abschließenden 9:1-Derby-Siegs gegen SV RW Hadamar konnten sich unsere Herren die Meisterschaft der Bezirksliga nach einer langen Saison (24 Spiele!) sichern.

Damit geht das Team nächste Saison in der Bezirkskoberliga auf Punktejagd.

Klasse Leistung, Jungs!

Wir gratulieren Noah, Andi, Kevin, Joe, Chris, Sebastian und Fabian!!!

DAMEN
1. Damen siegen gegen DJK Münster und werden 4. der Hessenliga - 2. Damen verlangen Meister Biebrich nochmals alles ab - 3. Damen mit Kantersieg zum Saisonkehraus
1. Damen - DJK B.W. Münster II 8:4
TTC Biebrich - 2. Damen 8:5
3. Damen - SG Blessenbach II 10:0

Lest die Berichte im Damen-Bereich.



Freuen sich über die Vizemeisterschaft: Unsere 3. Damen-Mansnchaft mit Emily Gotthardt, Michaela Ricker und Jacqueline Gläser.




HERREN
1. Herren machen Meisterschaft perfekt - 2. Herren gehen mit Remis, 3. Herren mit Sieg und 4. Herren mit Niederlagen in die Sommerpause
1. Herren - SV RW Hadamar 9:1
2. Herren - SV Erbach 8:8
3. Herren - TTC Werchau II 9:2
TSV Hirschhausen IV - 4. Herren 9:7

Lest die Berichte im Herren-Bereich.

NACHWUCHS
Jugend besiegt Wallau, Schüler B bleiben ungeschlagen
TV Wallau - Männlichen Jugend 3:6
TTC Hausen - Schüler B 2:8

Lest die Berichte im Nachwuchs-Bereich.

Osterlehrgang des Nachwuchses
Gleich 19 Nachwuchs-TTFler haben am Trainings-Lehrgang teilgenommen. Auf dem Programm stand die Vorbereitung auf den Saisonendspurt und die Bezirksranglisten. Dazu gab es vier Einheiten zu je 2,5 Stunden, bei denen neben dem Schwerpunkt Tischtennis auch Wert auf die Schnelligkeit und Kraft gelegt wurde.

Hier einige Impressionen.






Minimeisterschaften und TT-Geschicklichkeits-Parcours mit 35 Teilnehmern ein voller Erfolg
Mächtig viel Trubel und Gewusel brachte der diesjährige Ortsentscheid der Minis in die Mehrzweckhalle. Lest den ausführlichen Bericht im Nachwuchsbereich.

TTF-Schnupperkurs ein voller Erfolg
Bereist zwei Wochen in Folge kommen über 35 Kinder zum diesjährigen Schnupperkurs. Da hat das Trainerteam um Nadine, Jacqueline und Kevin alle Hände voll zu tun. Wir freunen uns sehr, dass das Interesse so groß ist und sind schon gespannt, wie die nächsten Wochen verlaufen werden.

Mächtig viel los bei der Tischtennis-Projektwoche
Gelungene Aktion des Kindergartens, der Grundschule und der Tischtennisfreunde aus Oberzeuzheim

Ein ganz besonders Schulfach stand für die ca. 40 Kinder der Grundschule Oberzeuzheim / Steinbach und der rund 10 Vorschulkinder des Kindergartens kurz vor Ende des ersten Schulhalbjahrs auf dem Programm: Tischtennis!
In Zusammenarbeit mit den Tischtennisfreunden Oberzeuzheim wurde einen Projektwoche Tischtennis durchgeführt. Zu Beginn der Woche näherten sich die Kinder zunächst in "Theoriestunden" mit Hilfe von Bildern, Videos und einigen Arbeitsmaterialien dieser durchaus schwierigen Sportart.
Am vergangen Freitag war es dann endlich soweit, der Praxistag in der Mehrzweckhalle in Oberzeuzheim stand an. Hier konnten sich die Kinder einen ganzen Vormittag über zunächst spielerisch mit den unterschiedlichsten Bällen und Schläger beschäftigen, durften prellen, zielwerfen, balancieren und verschiedene Schlagformen ausprobieren. Dann wurde Tischtennis am Tisch gespielt, wo die Kinder in kleinen Gruppen mit den Trainer zusammen die ersten Tischtennis-Techniken ausprobierten. Schnell machten sie die ersten Fortschritte und konnten sich für den schnellsten Rückschlagsport der Welt begeistern. Zum Abschluss eines anstrengenden, aber sehr schönen Tages durfte natürlich ein gemeinsames Abschluss-Spiel nicht fehlen.
Insgesamt aus Sicht der Kinder, Lehrer, Erzieherinnen und der Tischtennisfreunde eine gelungen Aktion, die gerne in den kommenden Jahren eine Wiederholung erfahren darf.
Ein ganz besonderer Dank von Seiten der TTF geht an Kevin, der die gesamte Woche federführend organisiert und durchgeführt hat sowie den Helfern vor Ort Nadine, Andrea, Jacqueline und Sebastian!

Für alle, die gerne über diese Woche hinaus weiter Tischtennis spielen möchten, bieteen die TTF einen kostenlosen Schnupperkurs an, der erstmals am Freitag, den 29. Januar 2016 ab 15:00 Uhr in der Mehrzweckhalle in Oberzeuzheim statt findet. Nähere Informationen hierzu erteilt gerne der Jugendwart Sebastian Bausch (0176.19799413, sebastian-bausch@gmx.de).








TTF trotzten dem Regen bei einer "internationalen" Winterwanderung
geschrieben von Kurt Meteling - Danke schön ;) !!!

Am zweiten Tag des neuen Jahres setzte sich pünktlich um 15:30 Uhr der Vergnügungszug bestehend aus mehr als 30 Spielerinnen und Spielern, Eltern und Freunden der Tischtennisabteilung in Bewegung. Die wie jedes Jahr top organisierte Wanderung ging 2016 über die alte Straße von Oberzeuzheim nach Hadamar zum heiß ersehnten Alpe d'Huez ähnlichen Bergzwischenstopp zu unserem Vereinsmitglied Burkhard Meier. Als wir in den schneefreien hochalpinen Hadamarer Alpen ankamen, wurden wir für unsere Wanderstrapazen mehr als belohnt. Sowohl warme als auch kalte Getränke wurden gereicht. Die Freude über den Glühwein war bei manchen so groß, dass sie sich sogar damit überschütteten. Des Weiteren wurde Fingerfood gereicht. Von selbst gemachten Dips über leckere Kräcker bis hin zu kleinen Snacks. Herz, was willst du mehr? Besonders sei an dieser Stelle unserem 1. Jugendwart gedankt, der uneigennützig bei der "Fischliverteilung" half.
Gestärkt ging es nun auf die zweite und letzte Etappe. Nach der französischen Bergankunft sollte es nun ins "benachbarte" Griechenland in die "Sonne" gehen.
Hier stießen zu den Sportlern auch die Fußkranken, Hypochonder und andere Vereinsmitglieder hinzu.
Bevor die kulinarischen Genüsse verzehrt werden konnten, wurden die Vereinsmeister von unserem 1. Vorsitzenden gebührend geehrt. 

Wie es sich nach einem guten griechischen Essen gehört, wurde der Tag mit einem traditionellen Ouzo beendet.

Noah gelingt Titelverteidigung, Sophie und Burkhard neue Vereinsmeister 2015

Einen gelungenen Auftakt in die neue Saison stellten die diesjährigen Vereinsmeisterschaften dar. In Anbetracht von insgesamt 24 Teilnehmern darf man sicherlich davon sprechen, dass sich der Termin zum kurz vor der Runde bewährt hat.
Zum Start gingen zwölf Doppel / Mixed-Kombinationen ins Rennen, bei denen immer einem stärken Spieler ein schwächerer zugelost wurde. Somit ergaben sich sehr interessante Konstellationen und schon in den ersten Runden enge Matches. Im Halbfinale fanden sich dann schließlich Nadine Hölper / Ulf Klein gegen Otto Eckenberger / Gerhard Giebeler wieder. Hierbei zeigte unsere Linkshänderin Nadine wieder einmal ihr ausgezeichneten Doppel-Qualitäten und siegte an Ulfs Seite mit 3:1. Das Los hatte es so gewollt, dass unsere Herren Nr. 1 Noah Neuber mit der potentiell stärksten Spielerin aus Lostopf 2, nämlich Mama Andrea zusammen spielen durfte. Da kam dann der Halbfinaleinzug gegen Jacqueline Gläser / Sebastian Bausch auch nicht wirklich überraschend. Die beiden Neubers setzten sich dann schließlich auch verdientermaßen mit 3:1 durch.
Im Finale entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, in dem Nadine / Ulf mit teils spektakulären Bällen den Favoriten stark zusetzen, sich aber schlussendlich mit 1:3 geschlagen geben mussten. Somit sind Andrea / Noah die neuen Vereinsmeister.

In den Einzelkonkurrenzen teilten sich die Herren in eine A- (1.+2. Herren) und B-Klasse (3.+4. Herren) sowie die Damen in eine Klasse. Die sechs Teilnehmerinnen der Damen spielten dann in einer Gruppe jede gegen jede. Auch wenn es dabei für Tabea Ibel noch nicht zu einem Sieg reichte, zeigte sie doch von Anfang bis Ende ihren Siegeswillen und lieferten den arrivierten Gegnerinnen spannende Matches. Platz 5 ging an die "Chefin" der 3. Damen Jacqueline Gläser mit 1:4 Spielen. Die beiden Ränge davor machten Tochter Lisa und Mama Andrea Neuber dann unter sich aus, wobei hier Andrea dieses Jahr noch das bessere Ende auf ihrer Seite hatte.
Um den diesjährigen Titel gab es ganz zum Schluss ein echtes Endspiel, in dem sich Nadine Hölper und Sophie Kremer gegenüber standen, die bis dahin beide noch ungeschlagen waren. Es entwickelte sich ein ganz enges Spiel, bei dem Nadine jedoch von Anfang an immer in Führung lag. So war es auch nicht verwunderlich, dass sie im 4. Satz beim Stand von 10:7 ihre ersten Matchbälle hatte. Sophie hielt aber weiterhin stark dagegen, wehrte alle drei Gelegenheiten zum Sieg ab und sicherte sich Satz 4. Somit ging es in den Entscheidungsdurchgang. Auch hier erspielte sich Nadine erneute eine Führung (9:6) und hatte beim 10:9 ihren vierten Matchball, den sie abermals nicht nutzen konnte. In der Verlängerung gelang es schließlich Sophie, den Sieg einzufahren. Glückwunsch.

Bei den Herren B spielten in der Vorrunde zwei Gruppen. In der Gruppe 1 setzen sich Ulf Klein und Sebastian Ullius mit je 2:1-Siegen spielgleich vor Klaus Wagenbach und Reinhard Kleinmichel durch, die jeweils auf 1:2-Spielen kam. Gruppe 2 dominierte Burkhard Meier mit 2:0-Siegen, Leon Foitzik sicherte sich Rang 2 mit 1:1-Spielen und unser Schriftführer und Rekonvaleszent Gerhard konnte leider keinen Sieg verbuchen.
Somit standen sich im Halbfinale zweimal "Jung gegen Alt" gegenüber: sowohl im Spiel Ulf gegen Sebastian als auch bei Burkhard gegen Leon setzte sich die Routine dieses Mal noch durch (je 3:0). Das Finale war dann eine überraschend klare Angelegenheit für Burkhard (3:0), der sich somit nach einem Jahr Unterbrechung wieder die Krone aufsetzte.

In der Herren-A-Klasse standen zunächst drei Vorgruppen auf dem Programm. Den Sieg in Gruppe 1 sicherte sich etwas überraschend Fabian Nagel (3:0) Dank eines Sieges über den top gesetzten Noah Neuber (2:1). Rang 3 erkämpfte sich Björn Oppitz (1:2) durch den Erfolg im direkten Duell mit unserem Neuzugang Frank Vogel (0:3).
Platz 1 in der 2. Gruppe ging erwartungsgemäß an Kevin Wingender (3:0) vor Sebastian Bausch (2:1) und Lukas Ricker (1:2), der etwas überraschend unseren Präsidenten Franz Bauch auf den letzten Rang (0:3) verwies.
Überraschendes gab es dann auch aus der letzten Gruppe zu vermelden. Hier blieb Otto Eckenberger ungeschlagen (2:0), weil ihm ein 3:1-Sieg über Johannes Weimer (1:1) glückte. Rang 3 ging hier an Rainer Saric (0:2).
Somit war das Feld bereist durch die Vorrunden kräftig durcheinander gewirbelt und es kam zu spannenden Partien im Viertelfinale. Hier hatte Fabian bei seinem 3:1-Erfolg über Lukas doch mehr Mühe, als ihm lieb sein konnte. Ein Spiel auf "Messers Schneide" lieferten sich Johannes und Sebastian, bei dem schließlich Johannes im der Verlängerung des 5. Satzes das bessere Ende für sich hatte. Gruppensieger Otto wollte gegen Noah seinen Lauf vorsetzen, wurde jedoch gegen unsere, an diesem Abend immer stärker werdende Nummer 1 Noah mit 0:3 in die Schranken verwiesen. Zu guter letzt behielt Kevin mit 3:0 die Oberhand über Björn.
Dann kam es auch bei den Herren A zum Duell "Jung gegen Alt", auch wenn die Altersunterschiede hier zum Glück noch nicht ganz so groß sind wie in der B-Klasse ;)
Dank eines überzeugenden und starken Auftritts setze sich Fabian hier verdientermaßen mit 3:1 über Johannes durch. Mit dem gleichen Resultat zog auch Noah im Spiel gegen Kevin ins Finale ein. Hier gelang es Fabian jedoch nicht, an seine Leistung aus der Gruppenphase anzuknüpfen und er unterlag dem alten und neuen Vereinsmeister Noah mit 0:3.

Insgesamt ein gelungener Abend mit vielen schönen Spielen und Dank unseres Sportwarts Reinhard kam auch das leibliche Wohl voll auf seine Kosten.

Gelungene Saisonvorbereitung für 19 TTFler
Wie schon so oft in den vergangen Jahren machten wir uns auch dieses Jahr zum Start in die neue Saison auf in die TT-Schule nach Grenzau. 14 Nachwuchsspieler sowie fünf Betreuer stellten sich dem schweißtreibenden und anstrengenden Programm aus Footing und zwei TT-Einheiten am Tag. Unter der fachlichen Anleitung von Cheftrainer Anton Stefko ging es nach der Sommerpause vor allem darum, mit Hilfe von vielen Beinarbeit und Kontrollübungen die Grundlagen für die lange Saison zu legen.
Neben dem sportlichen Programm sollte aber auch der Spaß nicht zu kurz kommen: Kegeln und Bowling sowie Billiard und Tischkicker kamen dabei ebenso zum Einsatz wie das gemeinsame "Chillen" und der Besuch des Hoteleigenen Pool- und Spa-Bereichs. Somit war für jeden was dabei und die Woche verging wie im Flug. Alle Beteiligte waren sich nach der Rückkehr einig, dass es auch im nächsten Jahr wieder heißen muss: "Auf geht's nach Grenzau!"
Einige Impressionen in Form von Fotos findet ihr in unserem Webalbum.

Viel Spaß beim Saisonabschluss im Moviepark
Zum Abschluss einer langen, erfolgreichen Saison gab es noch einmal ein ganz besonderes Highlight für 21 Kinder aus unserer Nachwuchsabteilung: gemeinsam mit sechs Betreuern ging es in den Moviepark nach Bottrop. Während der ca. zwei stündige Hinfahrt deutete sich schon an, dass das Wetter es leider nicht wirklich gut mit uns meinte an diesem Tag. Denn Regen und bedeckter Himmel wechselten sich ab.
Im Moviepark angekommen zeigte sich aber schnell, dass dieses Wetter auch seine guten Seiten haben sollte: es war nur sehr wenig los im Park, so dass die Warteschlangen in der Regel nur 5 - 10 Minuten lang waren. Somit konnten alle Fahrgeschäfte und Shows nach Lust und Laune besucht werden. Vor allem unsere Jüngsten zeigten sich begeistert von den vielfältigen Möglichkeiten und völlig angstfrei ging es auf den Free-Fall-Tower, die Holzachterbahn oder auch die Looping-Hängeachterbahn.
Kurz bevor ein angekündigtes Unwetter an der deutsch-holländischen Grenze einsetzte, machten wir uns auf die Rückfahrt. Hier verließ uns leider das Glück, denn einer ersten, angekündigten Vollsperrung der Autobahn konnten wir gerade noch geschickt umgehen, einer zweiten, bedingt durch einen Unfall, hatten wir dann nichts mehr entgegen zu setzen. Somit quälten wir uns über vier Stunden durch den Verkehr. Zum Glück erwarteten uns frisch gegrillte Würstchen an der Halle in Oberzeuzheim, wo der anstrengende, aber schöne Tag sein Ende fand.

Hier findet ihr eine Bildergalerie des Ausflugs

Gelungener Jahresabschluss im Schnee
Eine Winterwanderung, die seit vielen Jahren endlich wieder mal ihrem Namen aller Ehre machte: Ca. 30 Zentimeter Neuschnee und eisige Temperaturen führten aber auch dazu, dass die Teilnehmerzahl erstmals unter den sonst üblichen 40+ lag. Dieses Mal waren es gut 25 TTFler, die dem dem Schneetreiben trotzten. Vom Start an der Halle in Oberzeuzheim ging es nach Niederzeuzheim, wo es nach der "großen" Runde durch den Ort an der Reithalle zum Zwischenstopp kam. Hier versorgte uns Gerhard mit leckerem Glühwein, Kinderpunsch und natürlich auch dem ein oder anderen Flächen Gerstensaft.
Gut gestärkt ging es dann auf die zweite Etappe durch den Wald nach Talheim, wo wir in der Jägersruhe bereits von einigen "fußkranken" ;) Vereinskameraden erwartet wurden. Nach dem leckeren Essen wurden noch die Vereinsmeister mit Urkunden geehrt, ehe der Abend gemütlich ausklang.




Spiel und Spaß beim "Bürger ärger dich nicht"
Zum ersten Mal nahmen die TTFler mit drei Teams am "Bürger ärger dich nicht"-Turnier der Kolping-Familie Oberzeuzheim teil und hatten bei herrlichem Wetter viel Spaß.
Gespielt wird diese Form des bekannten Brettspiels "Mensch ärger dich nicht" mit Menschen als Figuren auf einem überdimensional großen Spielfeld mit einem ebenso großen Würfel. Wir starteten mit einem Nachwuchs, einem Damen- und einem Herren-Team in einem insgesamt zwölf Teams umfassenden Teilnehmerfeld.
Unsere Jüngsten legten direkt einen Start nach Maß hin und gewannen ihr Vorrundenspiel vor der Jugend des Sportvereins und der Feuerwehr-Einsatzabteilung. Unglücklich dagegen das Ausscheiden der Herren: bis zwei Spielzüge vor Spielschluss - die Vorrunden wurden nach 45 Minuten Spielzeit abgebrochen - lagen unsere Männer deutlich in Führung, ehe Kevin von den jüngsten Teilnehmerinnen, den Kindern der Kolpingfamilie, kurz vorm Loch rausgeworfen wurde. Damit fiel das Team von Rang 1 auf Rang 3 zurück und scheid unglücklich aus trotz starker Leistung (Noah und Chris waren schon "im Haus" gewesen)...
In der letzten Vorrundenpartie mussten die Damen gegen zwei Teams der Kleintierzüchter sowie der Jugend-Feuerwehr ran. Dieses Spiel wollte offensichtlich niemand gewinnen, denn nach ca. 30 Minuten Spielzeit hatte noch keines der Team einen Spieler im Haus. Kurz vor Schluss legten unsere Damen dann jedoch einen kleinen Zwischenspurt hin und sicherten sich so knapp als Sieger den Finaleinzug.
Hier kam es dann zum Duell mit unseren Nachwuchsspielern sowie der Frauengemeinschaft und der Sportjugend. Beides Teams fanden jedoch nie zum ihrem Spiel und mussten sich schließlich mit Rang 3+4 begnügen. Das Männerteam hatte seinen Schwerpunkt inzwischen auf Sonnenbaden und Frühschoppen verlegt, ehe dann bei der Siegerehrung alle Teams nochmals zusammen kamen und so ein schöner Abschluss gefeiert werden konnte.
Einen herzlichen Dank an die Kolpingfamilie für dieses schöne Event und an unseren Kameramann Frank, der für die schönen Bilder verantwortlich ist, die ihr hier findet... Viel Spaß beim Stöbern.

Gelunger Tag in Frankfurt
Bei bestem Ausflugswetter konnte "Reiseleiter" Gerhard Giebeler 23 gut gelaunte und erwartungsfrohe TTFler am vergangen Smastag Morgen in Limburg am HBF begrüßen. Nach einer kurzweiligen Zugfahrt, bei der bereits die ersten Stimmungsaufheller konsumiert wurden, ging es dann zu Fuß durch Frankfurt an den alten und neuen Sehenswürdigkeiten Alte Oper, Paulskirche, Römer und MyZeil vorbei. Zu jedem wusste Gerhard gekonnt die ein oder andere Anekdote zu berichten, so dass es immer gut gelaunt weiter ging. Den Höhepunkt für die TTF-Damen gab's dann bei der gut einstündigen Shopping Tour über die Zeil. Währenddessen verbrachten die meisten Herren die Zeit mit "Schopping" der etwas anderen Art und bestaunten dabei das bunte Treiben in Frankfurts Innenstadt.
Gegen 17:00h hatte wir uns in Alt Sachsenhausen beim "Äppelwoi Wagner" zum Genuss der traditionellen Leckereien angekündigt. Wir staunten allerdings nicht schlecht, wie viel bereits vor den Türen des Restaurants los war... das Schweizer-Straßen-Fest" hatte bereits begonnen mit vielen bunten Ständen und Attraktionen. Nach leckerem Essen und dem ein oder anderen Bembel ging's dann auch alsbald wieder nach draußen, um den Tag auf dem Straßenfest ausklingen zu lassen. Ein absolut gelungener Tag Dank der prima Vorbereitung von Gerhard und unserem Finanzminister Klaus Wagenbach, der sich nicht nur um die Zugfahrt gekümmert hatte, sondern auch das ein oder andere Gläschen auf Kosten des Vereins springen lies ;) ...



Die TTF-Reisegruppe auf dem Frankfurter Römerberg.
Christopher und Sebastian brachten sich bereits auf der Zugfahrt mit Frankfurts Kultgetränk "Äppler" in Stimmung...

...während Frank mit Sekt dafür sorgte, dass auch die Damen nicht zu kurz kamen.
Spätestens beim "Äppelwoi Wagner" hatten dann alle was zu trinken.


 Top